Studieren in Halle

Stress, Prüfungsangst und Burnout

Heute ist das Studium nicht mehr nur eine Zeit der individuellen Aus- und Weiterbildung. Die Reform des Studienwesens, durch die Bachelor und Master als neue Abschlüsse eingeführt wurden, beeinflusste den universitären Lebensalltag der Studierenden nicht nur positiv. Immer öfter häufen sich Meldungen über Studierende mit Burnout-Symptomen. Doch es gibt Hilfe!

So haben Studierende an der Uni Halle die Möglichkeit, in der Psychosozialen Beratung des Studentenwerks Halle, mit geschulten Psychologen zu sprechen, die zuhören und mit den studentischen Problemen aus ihrem beruflichen Alltag gut vertraut sind.

Auch die Mitarbeiter*innen der Allgemeinen Studienberatung können in Problemsituationen beraten und weitere Hilfe vermitteln. Schon ein einziges Beratungsgespräch kann oft Distanz zu einer festgefahrenen Situation schaffen. Oft entstehen im Gespräch neue Perspektiven, die zuvor nicht gesehene Lösungen offenbaren und verloren gegangenes Selbstbewusstsein für die eigenen Stärken und Kompetenzen wiederbringen.

Studentenwerker Halle

Psychosoziale Beratung des Studentenwerks Halle

Die Psychosoziale Beratung des Studentenwerks hilft bei Überforderung, Stress und Burnout  im Studium weiter.

www.studentenwerk-halle.de

Allgemeine Studienberatung

Allgemeine Studienberatung

Telefon: 0345 55213 -08 / -22 / -06
ssc@remove-this.uni-halle.de I www.uni-halle.de/studienberatung
Studierenden-Service-Center (SSC), Universitätsplatz 11 (Löwengebäude), 06108  Halle (Saale)

Warum studieren?

(Studenten)Leben in Halle

Studienbotschafter*innen

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen