Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Du bist, was du isst“

Jacqueline Koch

Wie laufen eigentlich die Prüfungen ab?

In meinem Studium musste ich mich schon einigen Prüfungen stellen. Nicht jede Prüfung ist genauso wichtig wie eine andere, deswegen versuche ich die hier mal einen Überblick zu geben

Das gilt jetzt nur für die Lebensmittelchemie, denn dies ist ein Staatsexamensstudiengang. Bei Bachelorstudiengängen gibt es ein paar Unterschiede.

Testate sind Studienleistungen, bei denen einfach nur das Bestehen zählt. Die Note ist egal, manchmal bekommt man auch gar keine Note und nur Bescheid, ob bestanden oder nicht. Meistens sind Testate Zwischenprüfungen zur Vorbereitung auf die Klausur. 

Protokolle werden während des Praktikums geschrieben und zählen auch zu den Studienleistungen. Sie müssen bestanden werden, um die Klausur am Ende schreiben zu dürfen. Wenn du einen Einblick in die Praktika während des Studiums haben möchtest, klicke hier. 

Klausuren gibt es zu jedem Abschluss eines Moduls. Diese sind meistens schriftlich und dauern 90 Minuten. In der Lebensmittelchemie zählt die erzielte Note nicht. Für uns sind nur die Staatsexamensnoten von Relevanz. Klausuren laufen nicht immer super, deswegen haben wir 3 Versuche zum Bestehen. Ich bin auch schon mal durch eine Prüfung durchgefallen, das passiert mal... und dann geht’s halt weiter. 

Die Literaturarbeit steht im 6. Fachsemester auf dem Plan. Es ist eine wissenschaftliche Hausarbeit, wo es darum geht wissenschaftliche Fragestellungen anhand von bestehender Literatur zu beleuchten und diskutieren. Mein Thema war „Kakao-Bohnen-Proteine, Veränderung während der Reifung und Prozessierung“. 

Staatsexamensprüfungen sind immer mündliche Prüfungen. Sie gehen 30 Minuten und die erzielte Note ist wichtig für die Abschlussnote. Einblick in eine meiner Prüfungen bekommst du hier.

Die Diplomarbeit ist unsere Abschlussarbeit. Mein Thema handelt von  Pflanzliche Proteinquellen, ich hab aber auch schon von den Themen meiner Freunde, Flavonoide (sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe) und cytotoxischen Verbindungen berichtet. 

Ich hoffe dieser kleine Einblick in mein Studium hat dir gefallen. 

Beste Grüße
Deine Jacky 
 

Alle Blog-Beiträge   Zu den Blog-Beiträgen von Jacqueline Koch

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen