Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Von Kräuterhexen und Beipackzettelübersetzern“

Wiebke Günther

Förderung internationaler Talente in Halle

Prof. Dr. Christine Fürst, Professorin für Nachhaltige Landschaftsentwicklung an der Uni Halle, hat mithilfe des neuen Henriette Herz-Scouting-Programms der Alexander von Humboldt-Stiftung die Möglichkeit Nachwuchswissenschaftler*innen aus aller Welt an unsere Universität einzuladen, um ihr Team gezielt zu erweitern.

Foto: Freust du dich schon auf deine Abschlussfeier?

Foto: Freust du dich schon auf deine Abschlussfeier?

Hallo, ich bin Sabrina! Ich studiere an der Uni-Halle den 2-Fach Bachelor Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (IKEAS) in Kombination mit Psychologie und bin Studienbotschafterin für Internationales. Heute darf ich den Blog meiner Kollegin Wiebke übernehmen und wollte die Chance nutzen, euch einen kleinen Einblick in das Thema Stipendium zu geben.
 

Fürst wurde zusammen mit weiteren 32 Wissenschaftler*Innen aus verschiedenen Hochschulen in Deutschland zu „Humboldt-Scout“ ernannt. Dadurch kann sie drei selbst gewählte Nachwuchswissenschaftler*innen in ihr Programm aufnehmen, um das Forschungsprofil ihrer Arbeit zu ergänzen. Normalerweise müssten Forschende selbst ein Stipendium beantragen.

Zentral in ihrer Arbeit sind Fragen zur Artenvielfalt, Agrarökonomie und Wasserknappheit im globalen Süden. Deswegen möchte sie gezielt ausgewiesene Nachwuchswissenschaftler*innen an die Uni Halle einladen, um sie zu unterstützen. 

Diesmal war es für die Professorin eine Herausforderung in das neue Scouting-Programm der Humboldt-Stiftung aufgenommen zu werden. Eine hohe Anzahl herausragender Publikationen, internationale Anerkennung und gute Vernetzung ist für Forscher*innen als Bewerber*innen ein Muss. Auch müssen sie bereits ihre Kompetenz gegenüber der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses bewiesen haben. 

Mit diesem Programm gibt es also einen weiteren Weg, um an die begehrten Humboldt-Stipendien ranzukommen. Es sollen jährlich zusätzlich über 100 Forschungsstipendien von Forscher*innen im Direktverleihungsverfahren an Talente im Ausland vergeben werden. 

Im Mai 2021 beginnt die nächste Auswahlrunde für die „Humboldt-Scouts“. Weitere Informationen könnt ihr hier finden. 

Dies ist zwar nur ein kleiner Teil der unzähligen Stipendien, für die man sich bewerben kann, aber ich hoffe ich habe euer Interesse für das Thema geweckt. Schaut euch einfach selbst mal um, denn auch für Studienanfänger*innen gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Stipendium zu bekommen. Kennt ihr zum Beispiel das Deutschladstipendium? Dazu hat meine Kollegin Sofia einen Beitrag gemacht, schau doch mal hier bei ihr vorbei.

Liebe Grüße
Sabrina

 

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen