Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Wenn alles schläft und einer spricht...“

Christoph Aumann

Wusstet du dass... #2

an der Uni Halle der erste bekannte Philosoph und Rechtswissenschaftler afrikanischer Herkunft in Deutschland lehrte?

Anton Wilhelm Amo wurde 1703 in Ghana geboren und schon als Kind versklavt und von der Westindien-Gesellschaft nach Amsterdam verschleppt. Von dort aus wurde er an den Hof von Braunschweig-Wolfenbüttel verschenkt, wo er getauft und konfirmiert wurde, und als Diener arbeitete. An diesem humanistisch geprägten Hof erhielt er eine herausragende Bildung und lernte neben Deutsch auch Französisch, Griechisch, Hebräisch, Niederländisch und Latein.  Ab 1727 studierte er an der Universität Halle Philosophie und Rechtswissenschaften. 1730 ging er an die Universität Wittenberg und erhielt dort den Rang eines Magisters, durfte also Vorlesungen anbieten. Er war dort sehr angesehen und promovierte 1734 mit seiner Dissertation über das „Leib-Seele-Problem“. Zwei Jahre später wechselte er wieder an die Uni Halle und unterrichtete hier als Privatdozent.

Die Medaille hatte aber auch eine Schattenseite, 1747 verließ er Deutschland wieder Richtung Ghana. Grund hierfür war der aufkommende Rassismus und die gesellschaftliche Situation. Sogar ein anderer Professor der Uni Halle veröffentlichte rassistische Spottgedichte über ihn.

Seit 1994 verleiht die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg den Anton-Wilhelm-Amo-Preis für besondere wissenschaftliche Arbeiten an Studierende und Graduierte.

Ziemlich interessant, oder? Mehr Informationen über Universität und Studium findest du hier.

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen