Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Wenn alles schläft und einer spricht...“

Christoph Aumann

Mehr Diversität im Klassenzimmer!

Die Uni Halle richtet die erste Vernetzungsstelle für Autismus ein.

Die Uni Halle ist deutschlandweit führend in der Autismus-Pädagogik, also wie Lehrer:innen mit autistischen Schüler:innen arbeiten können und diese besser in die Schulgemeinschaft und das Lernen eingebunden werden können. Wir haben hier sogar die einzige Professur im Autismus-Spektrum in Deutschland!

Etwa 1% der Bevölkerung ist autistisch, wobei hier häufig das Bild einer „Störung“ vermittelt wird. Die Uni Halle will das ändern und will daher das Bild der „Neurodiversität“ prägen. Das bedeutet, dass alle Menschen, und besonders die autistischen, verschiedene kognitive Voraussetzungen mitbringen. Das beinhaltet beispielsweise verschiedene Wahrnehmungen, Verhaltensweisen oder auch besondere Begabungen.

Damit das Feld „Autismus“ weiter erforscht werden und dann auch noch stärker den Weg in die Lehramtsausbildung finden kann, hat die Uni jetzt eine Vernetzungsstelle eingerichtet, die in engem Kontakt mit Forschungseinrichtungen in aller Welt stehen und neue Erkenntnisse direkt nutzen kann. Es ist also zu erwarten, dass da viel passiert in den nächsten Jahren. Spannend, oder?

Weitere Informationen findest du hier.

Wenn du mehr über die Lehramtsausbildung erfahren möchtest, bist du hier richtig!

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen