Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Auf den Spuren Franckes, Schleiermachers und natürlich Händels“

Charlotte Wagner

Berichte aus der Forschung: die Kommission für ethische Fragen der Wissenschaft

Die Universitätslandschaft ist bekannt dafür, dass sie in viele verschiedene Richtungen forscht. Da dabei auch ethische Fragen aufkommen, wurde an der Uni Halle die Kommission für ethische Fragen der Wissenschaft eingerichtet.

Zu sehen ist Winfried Klug, einer der Mitbegründer der Ethikkommission der Uni Halle.

Foto: Prof. Dr. Winfried Klug ist Mitbegründer der Ethikkommission der Uni Halle.

Wissenschaftliche Forschung entzündet ethisch relevante Fragen

Genveränderung bei Embryonen, Humanexperimente, Nukleartechnologie, aber auch geistes- und sozialwissenschaftliche Untersuchungen und Fragen zum Datenschutz – all das sind Themen, die die akademische und gesellschaftliche Debatte prägen und auch spalten können. Denn: Nicht alles, was Fortschritt und besondere Erkenntnisse verspricht, ist auch ethisch vertretbar, beispielsweise, wenn die Ergebnisse auch zu kriegerischen oder menschenverachtenden Zwecken eingesetzt werden können. All diese Folgen können manchmal gar nicht umfassend abgeschätzt werden.

Die Ethikkommission der Uni Halle berät und unterstützt Forschungsvorhaben

Die Uni Halle hat daher 2019 die Kommission für ethische Fragen der Wissenschaft eingerichtet, deren Mitbegründer der Jurist Prof. Dr. Winfried Klug ist. Im Interview mit der Campus Halensis beschreibt er, wie die Kommission bei Forschungsvorhaben unterstützt: „Die Kommission hat zwei Dienstleistungsfunktionen: Einerseits berät sie und unterstützt bei der Reflexion. Andererseits beurteilt sie die vorgelegten Vorhaben.“

Das bedeutet, dass nicht nur auf universitärer sondern auch auf politischer Ebene (bspw. bei EU-geförderten Projekten) alle Forschungsvorhaben durch eine Ethikkommission geprüft und beurteilt werden – die Entscheidung über die Durchführung eines Projekts liegt letztendlich aber bei der forschenden Person selbst. So bekommt das Forschungsprojekt von Beginn an eine programmatische Ausrichtung und wird von vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Hilfreich ist auch, so Prof. Dr. Klug, dass die Kommission ethische Standards für einzelne Fächer sammelt: „Diese Dokumentation soll einzelnen Forscherinnen und Forschern eine konkrete Orientierung ermöglichen.“ Und da die Ergebnisse eines solchen Vorhabens auch Außenstehende interessieren, bemüht sich der Ausschuss um jährliche Infoveranstaltungen im Alltagsbetrieb der Uni Halle.

Übrigens: Auch Theologische Fakultäten der Universitäten in ganz Deutschland stellen Mitglieder von Ethikkommissionen. So ist beispielsweise Prof. Dr. Dirk Evers, Professor für Systematische Theologie an der Uni Halle, Mitglied der Ethikkommission des Landes Sachsen-Anhalt.

Falls du mehr über die Arbeit von Ethikkommissionnen im Allgemeinen und über die der Uni Halle lesen willst, kann du den Artikel der Campus Halensis hier einsehen.

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen