Warum studieren?

Studieren in Halle

Geschichte

Wer sich für ein Geschichtsstudium entscheidet, muss sich aus dem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis häufig die immer gleiche Frage anhören: „Und was willst du damit machen?“

Wer Geschichte studiert, ist nicht auf ein bestimmtes Berufsbild festgelegt. An der Martin-Luther-Universität beispielsweise ist das Bachelor-Studium so aufgebaut, dass es Arbeitsfelder in staatlichen und gesellschaftlichen Institutionen eröffnet, in politischen Parteien, in Vereinen und Verbänden, in Verlagen und in der Presse, in der Wirtschaft, in Museen und Gedenkstätten oder in Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Und natürlich kann man Historiker an der Universität und Geschichtslehrer werden. Oder Bundeskanzler.

Welche Schwerpunkte werden an der Uni Halle gelehrt?

Das Geschichtsstudium ist in erster Linie ein Methodenstudium. Das heißt, es vermittelt dir neben historischen Kenntnissen vor allem das Werkzeug und die Erfahrung, um Themen zu durchdringen und zu hinterfragen, Sachverhalte zu analysieren und darzustellen, Argumente zu prüfen und zu vertreten. Ein Praktikum gehört in Halle ebenso zum Studium wie die selbstständige Erarbeitung eines wissenschaftlichen Projektes – letzteres als Vorbereitung auf ein mögliches Master-Studium mit starkem wissenschaftlichen Bezug.

Hinweis:

Studiengänge mit 60, 90 oder 120 LP (Leistungspunkte) und 2-Fach-Master müssen mit einem weiteren Fach kombiniert werden, da ein vollständiger BA-Studiengang 180 LP bzw. ein vollständiger MA-Studiengang 120 LP umfasst.

Was kann ich später damit anfangen?

Wenn du in Halle Geschichte studiert hast, kennst du dich nicht nur vortrefflich damit aus, wann etwas wo und warum passiert ist, du lernst auch noch eine weitere wichtige Fähigkeit: das Recherchieren. Mit der Suche, also Recherche nach Quellen beschäftigst du dich praktisch dein ganzes Studium lang und das hilft dir später im Job, wenn du etwa als Journalist Fakten recherchierst oder bei öffentlichen oder privaten Gesellschaften und Stiftungen nach wichtigen Sponsoren oder Ansprechpartnern suchst.

Natürlich kannst du nach deinem Studium auch ganz klassisch in einem Museum oder Archiv arbeiten oder du machst es wie Helmut Kohl und gehst in die Politik. Am besten kombinierst du dein Geschichtsstudium noch mit einem weiteren Fach, zum Beispiel Medien- und Kommunikationswissenschaften, je nachdem in welche Richtung du dich spezialisieren willst.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

In der rechten Spalte haben wir ein paar Links zusammengestellt, die dich zu den ausführlichen Informationen über das Studium der Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle führen. Wenn du spezielle Fragen hast, dann wendest du dich am besten an den Fachstudienberater, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.

„Von meinem Studium erhoffte ich mir eine Entdeckungsreise durch fremde Kulturen. In Halle haben sich die Hoffnungen bestätigt.“

Anna Katharina Pieper, Studienbotschafterin

Zu Anna Katharinas Seite

Anna Katharina Pieper
Grafik: MLU Katharina Nitschke

Einschreibung

Einschreibungsphase für nc-freie Studiengänge noch bis zum 12.10.2018

Hier geht es zum Online-Portal zur freien Einschreibung in zulassungsfreie Studienangebote für das Wintersemester 2018/2019.

Zur Website: Bewerbung/Einschreibung

Institut

Institut für Geschichte
Emil-Abderhalden-Straße 26-27
06120Halle (Saale)
T.: 0345 55-24294

Allgemeine Beratung

Allgemeine Studienberatung
Studierenden-Service-Center (SSC) Universitätsplatz 11
Löwengebäude
06108Halle (Saale)
T.: 0345 55213-06 /-08 /-22 /-27
F.: 0345 55-27052

Fachstudienberater

StudyPhone - bei Anruf Info!

Die Studienbotschafter der Uni Halle beraten Euch am Telefon!

Skype-Studienberatung

Die Berater der Allgemeinen Studienberatung skypen mit euch.

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen