Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Mein Leben, meine Uni, mein Blog…“

Till Gaßmann

Bewilligt! Neues Projekt soll die Unterrichtsqualität an Grundschulen untersuchen

Bereits vor ein paar Wochen gab es neue erfreuliche Nachrichten für den Fachbereich Erziehungswissenschaften an unserer Uni. Denn der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (kurz DFG) hat nun final den Antrag für ein Graduiertenkolleg mit dem Schwerpunkt „Fachlichkeit und Interaktionspraxis im Grundschulunterricht“ bewilligt. Ein Grund zum Feiern!

Ein gemeinsames Projekt mit der Uni Kassel  

Das Graduiertenkolleg wird nun als gemeinsames Projekt mit der Uni Kassel umgesetzt. Dafür stehen beiden Universitäten für die Ausbildung von Promovierenden bis 2026 rund vier Millionen Euro zur Verfügung. Eine ganz schöne Menge Geld! Diese Summe wird aber natürlich sinnvoll eingesetzt. Im Zentrum der Arbeit des Graduiertenkollegs steht die Erforschung von interaktiven Praxismöglichkeiten im Deutsch- und Mathematikunterricht in Grundschulen. Dabei wird vor allem eine Leerstelle in der Forschung zum Grundschulunterricht, wie Prof. Dr. Georg Breidenstein vom Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Uni Halle näher erklärt:

„Während der Unterricht mit Blick auf die Ordnung vielleicht funktionieren mag und reibungsarm erscheint, kann seine inhaltliche Qualität zugleich ausgesprochen problematisch sein. Darüber ist bisher viel zu wenig bekannt.“

Bei der Forschung des neuen Kollegs soll auch möglichst interdisziplinär gearbeitet werden, um die Fachlichkeit und die Interaktionsqualität von Grundschulunterricht gleichermaßen und in ihrem Verhältnis in den Blick zu bekommen. Deswegen arbeiten sowohl Erziehungswissenschaftler:innen, als auch Mathe- und Deutschdidatiker:innen gemeinsam an dem Projekt. Im Mittelpunkt ihrer Forschung stehen dann beispielsweise folgende Fragen: Welche Praktiken und Muster gibt es in der inhaltlichen Strukturierung des Unterrichts? Welche Praktiken und Aktivitäten werden bei der Bearbeitung von Aufgaben eingesetzt? Und: Welchen Einfluss hat die Interaktionsordnung des Unterrichts?

Im Ergebnis erhofft man sich auf jeden Fall wichtige neue Erkenntnisse für die Grundschulpädagogik.

An wen richtet sich das Angebot des neuen Graduiertenkollegs?

Das Angebot richtet sich insbesondere an Lehramtsabsolvent:innen. Den Promovierenden wird dann ein breites Ausbildungsprogramm geboten. U.a. sind Seminare und Workshops zu grundlegenden Methodenwissen für die Unterrichtsforschung, eine Sommer School und internationale Austauschmöglichkeit für die Forschenden geplant.

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen