Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Mein Leben, meine Uni, mein Blog…“

Till Gaßmann

Guess who’s back?! Back again?

Richtig! Ich. So melde ich mich nun also mit meinem ersten Blogeintrag aus der kleinen Winterpause und im neuen Jahr zurück! Diejenigen, die die Referenz des Titels auf den Track „Without me“ von Eminem gemerkt haben und nun auch einen neuen Ohrwurm bekommen haben: Herzlichen Glückwunsch! Nun könnt ihr euch nun ganz offiziell einen weiteren Gummipunkt in euer Sammelheft kleben. Ich kann mich dazu zählen, da ich den Track erst vorgestern nach ein paar Jahren mal wiederentdeckt habe. Funfact: kommendes Jahr feiert die Platte schon sein 20jähriges Release-Jubiläum – da fühle ich mich doch direkt alt…

Aber egal! Es ist ein neues Jahr! Trotz der etwas seltsam ruhigen Stimmung in den vergangenen Feiertagen hoffe ich doch, dass alle gut ins neue Jahr gekommen sind! Um direkt mal zu Beginn ein bisschen positive Stimmung, trotz des aktuell strengen Lockdowns zu verbreiten: Der Impfstoff ist da und das Frühjahr nicht mehr fern, also kann es doch eigentlich im Laufe des Jahres nur noch besser werden, als letztes Jahr!

Und…Es hat geschneit, sogar zwei Mal schon dieses Jahr! Damit hatte ich tatsächlich nach einem Jahr mit maximalen Schneeentzug in Halle, gar nicht mehr gerechnet! Wenn der Schnee knirscht und die Landschaft komplett in weiß verhüllt ist, hat das doch schon irgendwie etwas beruhigendes…

Apropos beruhigendes…In den vergangenen Wochen in Quarantäne und nun im Lockdown habe ich mich wieder viel mehr mit meiner größten Leidenschaft, der Musik, beschäftigt. Ich habe sogar wieder meine alten Vinyl-Platten ausgepackt, nachdem ich auf jeglichen Social-Media-Plattformen von nervigen Spotify-Jahresrückblicken überschwemmt wurde. Das ist schon irgendwie ein besonderes Feeling, so eine Platte tatsächlich noch in der Hand zu haben und nicht nur gelangweilt irgendeine zufällige Playlist einzuschalten…Okay, ja erwischt, ich gebe es zu, auch ich nutze hin und wieder Streamingdienste! Dennoch kann ich es nicht sein lassen, mir immer mal wieder eine Platte zu kaufen…Vielleicht ist das auch einfach meine Art und Weise eine besondere Wertschätzung, einen Art Ritterschlag, für den*die Künstler*in auszudrücken…Übrigens hat mich die Phase nun auch ein bisschen dazu inspiriert doch ein bisschen mehr über Musik schreiben zu wollen. Vielleicht überlege ich mir eine kleine Blog-Reihe, in der ich in den kommenden Monaten über meine Geheimtipps, Lieblingskünstler*innen und noch viel mehr berichte…Lassen wir uns einfach mal überraschen, es ist schließlich auch erst Anfang des Jahres! ;)

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen