Studienbotschafter*innen

Blogbeiträge meiner Vorgängerin

Zwei gut gelaunte Studienbotschafterinnen in der Otto-Dix-Stadt Gera

Auf diesen Einsatz habe ich mich schon lange gefreut - die Ostthüringer Studienmesse in Gera, der Stadt, in der ich vier Jahre im Internat gewohnt und sehr viel Musik gemacht habe. Aber natürlich sollte es an diesem Tag nicht um Musik gehen, sondern um junge Menschen, die sich von allerlei Universitäten oder Firmen über das jeweilige Ausbildungsangebot beraten lassen wollten. In Gera angekommen, erwies sich die Schwierigkeit allerdings erst einmal darin, einen Parkplatz zu finden. Dieses Problem konnte aber nach der gefühlt 100. Umdrehung in einem Kreisverkehr gelöst werden und meine Kollegin Jule und ich konnten unseren Stand im Eiltempo aufbauen. Am Anfang schien das Interesse an unserer Uni noch nicht so groß zu sein. Das änderte sich um die Mittagszeit allerdings schlagartig und wir hatten bald kaum noch Flyer unserer Studiengänge. Viele Fragen der Schüler*innen drehten sich dieses Mal vor allem um das Leben und die Lebenshaltungskosten in Halle. Immer wieder kamen aber auch spezielle Fragen zu Studiengängen, von denen wir vor allem die besonders ausführlich beantworten konnten, die an unsere eigenen Studiengänge gerichtet waren. 13.15 Uhr sollte es dann eine kleine Gesprächsrunde geben. Die Referentin war nach einer Runde "Schere, Stein, Papier" schnell ausgewählt: ich. Leider kamen zur Gesprächsrunde nur ungefähr 10 Schüler*innen. Aber es war eine nette Atmosphäre, in der jede*r zu Wort kam und wir in lockerer Runde übers Studium quatschten. In der Nachmittagszeit kamen dann nur noch vereinzelt Schüler*innen an unseren Stand. Generell wurde es immer leerer. Zeit für uns, die anderen Aussteller*innen "auszuchecken". Ich hatte zum Beispiel ein angenehmes Gespräch mit einer Ausstellerin, die die Stadt Gera repräsentierte.
Die Rückfahrt nach Halle war wahnsinnig amüsant. Jule war die meiste Zeit damit beschäftigt, einen einigermaßen hörbaren Radiosender zu finden. Solange bis wir uns schließlich doch dafür entschieden, "Sachsen-Anhalt-Musik" (Zitat Jule) zu hören (insider: "die immer lacht, die immer lacht, die immer lacht..."). Wir Studienbotschafter*innen haben eben Spaß - sogar während der Arbeitszeit. ;-)


Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen