Studienbotschafter*innen

Jonas Dahmen

Ich will wissen, wie regiert wird.

Ich studiere Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft und bin Studienbotschafter für Mensch und Gesellschaft

Jonas Dahmen

Darum Halle

Darum Halle

Und was kann man damit machen? Seit ich mein Studium an der MLU begonnen habe, höre ich keine Frage öfters als diese. Aber der Reihe nach…

Halle hatte ich früher eigentlich nie wirklich auf dem Schirm. Ich stamme aus Wandersleben. Das liegt bei den „Drei Gleichen“ in Thüringen. Dort habe ich schon als Schüler in einer Band gespielt. Irgendwann verabschiedete sich unser Schlagzeuger nach Halle, weil er dort Agrarwissenschaften studieren wollte. Kurze Zeit später folgte ihm unser Bassist, der zugleich auch mein Zwillingsbruder ist. Irgendwann dachte ich mir, wenn die beiden sich dort wohl fühlen, dann kann es eigentlich gar nicht so schlecht sein in Halle. Außerdem wollte ich unsere Band wieder zusammenführen. Und als ich dann im Oktober 2017 zum ersten Mal nach Halle kam und durch die Kleine Uli lief, da war ich sofort begeistert. 

Meinen ersten Abschluss, den Bachelor in Politikwissenschaften, habe ich an der Universität Erfurt absolviert. Danach wollte ich unbedingt einen Ortswechsel, auch um neue Leute kennenzulernen. In Halle angekommen, zog es mich erst mal in die Praxis. Also wurde ich zunächst Volontär in der Nachrichtenredaktion eines Radiosenders. Allerdings nicht lange. Auch, weil die Arbeitszeiten dort nicht so mein Ding waren. Und: Ich habe das Studierendenleben vermisst.

Und so entschied ich mich, an der MLU einen Masterabschluss aufzusatteln. Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft - so lautet der offizielle Titel meines Studiengangs. Er ist quasi die Fortsetzung des Bachelors in Politikwissenschaften.

Nach dieser Wahl war für mich schnell klar: hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein – entschuldigt, diese Formulierung ist wohl noch eine Altlast aus meinem früheren Nebenfach Germanistik. Denn eigentlich war es mal mein Plan, Lehrer zu werden. Nach einem Praktikum hab ich das allerdings verworfen. Was ich sagen wollte: Halle ist die perfekte Stadt für mich und dann passt der angebotene Master „Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft“ für mich und meine Bedürfnisse auch noch wie die Faust aufs Auge. 

Und nun noch zurück zur Eingangsfrage, die mir gefühlt einmal pro Tag gestellt wird: Was kannst du damit später machen? – Meine Antwort lautet dann immer: Taxi fahren! Ja, oder eben: Reden schreiben für die Bundeskanzler*in, für Politiker*innen, als Referent in NGOs arbeiten, als Politikberater Und vieles mehr. Ach ja oder man hat das Ziel im Journalismus zu arbeiten – so wie ich. Ihr seht, es gibt echt viele Richtungen, die man nach dem Studium einschlagen kann.

Mein Studium

Mein Studium

Das Zeitgeschehen im Blick

Zunächst einmal: Wer Politikwissenschaften studieren möchte, der sollte sehr breit interessiert sein. Wer gern diskutiert und viel über das aktuelle Zeitgeschehen erfahren möchte, der ist hier richtig! Politikwissenschaft ist - wenn man so will - Alles und Nichts. Das Fach ist quasi das, womit man es selbst füllt: Ganz gleich, ob es um direkte Demokratie geht oder um die Midterm-Wahlen in den USA. Womit Ihr Euch auch immer befassen wollt, hier könnt ihr es tun. 

Der Stundenplan ist eigentlich recht locker. Aber man muss eben viel mehr im Blick haben, als das, was dort vorgegeben ist. Ich zum Beispiel habe die Wochenzeitschrift „Die Zeit“ abonniert. Außerdem lese ich viel zum politischen Tagesgeschehen im Netz. Und ich schaue mir täglich in der Mediathek die Tagesschau an. Im Masterstudium solltet ihr darauf vorbereitet sein, regelmäßig Referate auszuarbeiten und sie dann auch vor den Kommiliton*innen zu halten. Das ist übrigens eine gute Übung und baut langfristig auch Unsicherheiten und Ängste ab.

Das alles wird dazu führen, dass ihr lernt, wie man an Probleme herangeht, sie analysiert und versucht, sie zu lösen. Genau aus diesen Gründen ist dieses Fach so bereichernd.

Mein Stundenplan

Damit Ihr einen konkreten Eindruck von den Fächern bekommt, könnt ihr an dieser Stelle einen Blick auf meinen Semesterwochenplan aus dem ersten Mastersemester (WS 2018/2019) werfen. Das sieht zunächst nicht besonders Zeitaufwändig aus, was aber daran liegt, dass ihr in diesem Masterstudium besonders selbständig arbeitet müsst. Die wirkliche Arbeit findet neben den wöchtenlichen Seminaren statt. So müsst ihr Texte lesen, Protokolle schreiben und wie schon erwähnt, Referate halten. Am Ende des Semsters muss pro Veranstaltung dann auch eine Klausur oder eine Hausarbeit geschrieben werden. Das sind dann die wirklichen "Zeitfresser" ;-)

Montag

  • 10 Uhr Öffentliches Recht I Staatsorganisationsrecht

Dienstag

  • 14 Uhr Politische Partizipation (Dozent ist Herr Dr. Kolkmann – eines der Highlights des Semesters war es, als er mir auf Instagram gefolgt ist. Ich kann das Profil nur empfehlen, für diejenigen, die die wahre Schönheit Brandenburgs erkennen möchten, von dort kommt unser Dozent und dort entstehen auch viele seiner Fotos.)

Mittwoch

  • 8 Uhr  Öffentliches Recht I Staatsorganisationsrecht
  • 10 Uhr Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement

Donnerstag

  • 12 Uhr Kritik, Kontrolle, Alternative: Opposition

Sowie das Blockseminar: Staat, Verfassung, Demokratie, dass jeweils an einem Wochenende im Januar stattfindet und zwar von Freitag bis Sonntag (Zum Glück hatten wir eine Kaffeemaschine im Seminarraum. Den Kaffee, samt Keksen und Mandarinen, hat unsere Dozentin Frau Prof. Dr. Dobner gesponsert – vielen Dank nochmal an dieser Stelle. ;-)

Leben und Freizeit

Leben und Freizeit

Bevor ich nach Halle gezogen bin kannte ich die Stadt nur als Vorurteil unter dem Motto „Grau, grau, grau sind alle deine Farben“ – Nix da! Wir befinden uns hier in der grünsten Stadt Deutschlands. Es gibt wohl auch nichts besseres, als im Sommer mit Freunden auf der Peißnitz (ein riesiger Stadtpark an der schönen Saale), zu sitzen, und zu grillen, dazu Spezi und Musik.

Aus meinem Blog

Eure Frage an Jonas

Ihr habt noch mehr Fragen zum Studium an der Uni Halle? Dann schreibt einfach eine Nachricht:

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen