Studienbotschafter*innen

Jessica Kluge

Ich will wissen, was zählt.

Ich studiere Mathematik mit Anwendungsfach Informatik und bin Studienbotschafterin für Zahlen, Muster und Strukturen

Jessica Kluge

Meine Entscheidung für Halle war richtig

Vor 22 Jahren habe ich in der Nähe von Halle das Licht der Welt erblickt. Aufgewachsen bin ich allerdings ziemlich weit weg, in Nordrhein-Westfalen, in einem Dorf in der Nähe von Paderborn. Insofern bin ich quasi erst durch den Beginn meines Studiums an der MLU zu meinen Wurzeln zurückgekehrt.

An Halle musste ich mich erst einmal gewöhnen. Nicht, weil ich die Stadt als unangenehm empfand, ganz im Gegenteil, sie ist wirklich schön und ich fühle mich wohl hier. Eher deshalb, weil ich so viel Stadt einfach nicht gewöhnt war. Denn ich bin in Dringenberg, einem gemütlichen kleinen Dorf mit rund 1800 Einwohnern im Kreis Höxter aufgewachsen. Dort geht es eher ländlich zu. Es gibt zum Beispiel Fanfarenzüge, viele Feste und jede Menge Vereine.

Halle ist viel größer und ich musste anfangs lernen, mich in einer mittleren Großstadt zu orientieren. Inzwischen weiß ich, dass mir der Umzug hierher echt gut getan hat. Ich habe viel dazu gelernt, zum Beispiel wie man das große, und auch gut funktionierende, Straßenbahnnetz nutzt. Dadurch bin ich auch viel selbständiger geworden.

Ich studiere Mathematik, ein Fach, das ich schon in der Grundschule immer sehr gemocht habe. Es ist einfach schön, wenn die Dinge aufgehen und zum Schluss alles stimmig ist. Vor meiner Immatrikulation habe ich an der MLU die Möglichkeit des Schnupperstudiums genutzt. Meine Vorgängerin, die damalige Studienbotschafterin für Mathematik, hat sich für mich zwei ganze Tage Zeit genommen. Gemeinsam sind wir zu Vorlesungen gegangen und sie hat mir den Campus gezeigt. Das hat viele Fragen geklärt und mir auch die Entscheidung für das Fach leichter gemacht.

Schon kurz nach meiner Ankunft in Halle hatte ich einen Platz im Wohnheim auf dem Weinberg-Campus ergattert. Das war für mich perfekt, denn damit habe ich ganz in der Nähe zum Institut für Mathematik gewohnt. Durch das Wohnheim und vor allem mithilfe der Einführungsveranstaltungen an unsrem Institut habe ich schnell Anschluss gefunden. Mittlerweile wohne ich mit zwei Kommiliton*innen zusammen in einer WG in der südlichen Innenstadt. Wir Mathematiker*innen treffen uns gelegentlich zum gemeinsamen Lernen oder zu Spiele-Abenden. Dabei sind Spiele wie Set und Cluedo oder Exit-Games unsere Favoriten, manchmal schauen wir auch gemeinsam TV-Shows. Ansonsten bleibt mir eigentlich wenig Zeit für andere Dinge. Trotzdem bin ich mir sicher: meine Entscheidung für das Fach Mathematik und auch für Halle war richtig.

Übrigens: Falls du gerne einen Einblick in meinen persönlichen Alltag als Mathematik-Studentin an der Uni Halle haben möchtest, schau doch einmal bei meinem Uni-Blog vorbei, indem ich etwas über meinen Studiengang und das Leben und Studieren in Halle berichte. Du findest ihn hier.

Aus meinem Blog

Eure Frage an Jessica

Ihr habt noch mehr Fragen zum Studium an der Uni Halle? Dann schreibt einfach eine Nachricht:

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen