Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Mathematik vereint Kreativität und Logik“

Jessica Kluge

Was ihr in Halle mal erlebt haben solltet - Teil 1: Das Taparazzi

Kennt ihr das? Man hat Besuch Zuhause und möchte etwas unternehmen, weiß aber nicht, was. Man hat Jahrestag mit seinem/seiner PartnerIn oder man hat einfach mal wieder Lust die Wohnung zu verlassen, hat aber keine Idee, wohin man gehen soll. Mir ging es jedenfalls schon öfter so. Aus diesem Grund werde ich euch jeden Monat von einer meiner liebsten Aktivitäten in Halle und Umgebung erzählen. Vielleicht gefällt euch ja auch das eine oder andere davon und ihr probiert es selbst einmal aus.

Auf dem Bild sieht man vier Tapas gefüllt mit unterschiedlichen Speisen aus dem Restaurant Taparazzi in Halle.

Foto: Tapas im Taparazzi

Fangen wir an mit etwas, das immer geht: Essen gehen. Eines meiner absoluten Lieblingsrestaurants ist das Taparazzi in Halle. Ich denke, ich mag dieses Restaurant deswegen, weil es sich sowohl im Ambiente, als auch in den Speisen von den üblichen Restaurants unterscheidet.

Zur Begrüßung bekommt jeder einen Shot Bier. Ja, ihr habt richtig gelesen: Im Taparazzi gibt es Bier-Shots! Außerdem findet man auf der Getränkekarte mexikanische Limonaden, hausgemachte Eistees und Cocktails. Und auch die Speisekarte ist etwas besonderes. Jeder Gast bekommt ein Klemmbrett mit einer Speisekarte zum Ankreuzen. Im Taparazzi gibt es keine fertigen Hauptgerichte wie Schnitzel mit Pommes, sondern - wie ihr in dem Bild oben seht - einzelne kleine Schälchen, sogenannte Tapas, mit verschiedenen Spezialitäten. Dazu gehören diverse Fleisch- und Fischsorten, Salate, Beilagen wie Kartoffeln und Brot, Nudeln und Klassiker wie geflämmter Ziegenkäse. Dabei ist jedes Schälchen nochmal besonders zubereitet, normaler Salat wäre ja langweilig. Deswegen gibt es beispielsweise Büffelmozzarella mit Aprikosenragout und gerösteten Sonnenblumenkernen, gratiniertes Ei mit Avocado-Tabascoschaum oder Lamm mit Pfifferling-Kruste in Buttermilch mariniert und noch vieles mehr. Empfohlen werden ca. 4 Tapas pro Person. Das Essen ist nicht nur super lecker, sondern auch schön angerichtet. Jede Tapa ist einzigartig und von sehr guter Qualität. Leider ist das Essen dafür auch nicht ganz günstig, eine Tapa kann zwischen 4 und 10€ kosten. Aber es lohnt sich.

Für mich ist das Taparazzi ein sehr schönes Restaurant für einen besonderen Anlass oder wenn man einfach mal etwas neues ausprobieren möchte. In vielen Restaurants habe ich das Problem, dass ich mich entweder nicht entscheiden kann oder mir bei dem einen Gericht das Gemüse und bei einem anderen die Beilage nicht gefällt. Im Taparazzi habe ich diese Sorgen nicht, hier kann ich mir mein Menü aus vielen Kleinigkeiten individuell zusammenstellen und finde so wirklich immer etwas. Vor allem lohnt es sich, wenn man in einer Gruppe ins Taparazzi geht, weil man dann von allem mal probieren kann ;)

Vielleicht ist das Taparazzi ja auch ein Restaurant für euch, wenn ihr das nächste mal nicht wisst, wo beispielsweise euer Geburtstagsessen statt finden soll. Vielleicht habt ihr aber auch keine Lust, schick essen zu gehen und wollt lieber etwas an der frischen Luft mit etwas mehr Bewegung machen. Wenn das so ist, dann bleibt gespannt, denn mein nächster Erlebnisbericht folgt im August!


PS: Bitte beachtet, dass es sich hierbei um meine eigene Meinung handelt und ich alles erzähle, so wie ich persönlich es wahrgenommen habe.
 

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen