Studienbotschafter*innen

Mein Blog

„Auf den Spuren Franckes, Schleiermachers und natürlich Händels“

Charlotte Wagner

Tauch ein am 22.08. in die Nacht der Kirchen!

Heute erzählt dir meine Kollegin Eve, warum du dir eine Tour durch die Halleschen Kirchen nicht entgehen lassen solltest.

Auf Entdeckertour mit der Uni Halle

Im Rahmen meines Studiums besuchte ich ein Seminar mit Exkursionen. Auch wenn ich zunächst mit der Themenüberschrift nicht viel anfangen konnte, entschied ich mich für eine Teilnahme. Man muss dazu sagen: Exkursionen sind etwas Tolles, ich kann nur empfehlen sie mitzumachen, wann immer die Möglichkeit besteht: Du erlebst sehr viel und jede gemeinsame Erfahrung schweißt deine Seminargruppe zusammen – der Lerneffekt kommt ganz nebenbei.

Gemeinsam mit der Seminargruppe haben wir unter anderem die Franziskanerkirche in Halle besichtigt. Diese heißt „Katholische Pfarrkirche Zur Heiligsten Dreieinigkeit“.

Schwärmerische Aussichten

Die Kirche wirkt von außen eher unscheinbar: es gibt keinen großen Kirchturm und auch die sonst so typischen bunt strahlenden Fenster zeigen erst von Innen ihren vollen Glanz.

Und doch! Die Sechseckige Grundform des Gebäudes vermittelt ein wohliges Gefühl: Sie ist nicht regelmäßig, sondern sieht eher aus wie ein abgerundetes Dreieck. Das zeigt sich auch an der Decke des Kirchenraumes. Von jeder Seite war dann der Altar zu sehen – umrahmt von sechs goldenen Säulen, in der sich das Licht fing. Dieser Ausblick war nicht nur unglaublich pompös, sondern auch beruhigend. Alle Seminarteilnehmer*innen setzten sich und genossen die vertraute, wunderschöne Atmosphäre. Alle Blicke trafen sich und waren gleichzeitig auf den Altar gerichtet.

Durch das übergroße Fenster direkt an der Hinterwand des Altars, wo normalerweise ein Hochaltar zu erwarten wäre, scheint die Sonne direkt über die übergroße Jesusfigur hinweg, durch den gesamten Raum. Doch ist nicht nur der Altar ein Blickfang, sondern auch die bunten Fenster der Kirche fielen mir immer wieder auf: Die Farben spielen mit den Besucher*innen und verleihen dem Raum eine besondere Fröhlichkeit.

Du siehst: Von mir gibt es eine absolute Besichtigungsempfehlung! Und neben der tollen Architektur ist auch die Geschichte beeindruckend. Es ist möglich, eine Führung in der Kirche zu machen und mehr dazu zu erfahren.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann hast du dieses Wochenende die Möglichkeit, dir die Kirchen in Halle selbst anzuschauen und sie in einer ganz besonderen Atmosphäre zu erleben! In der ganzen Innenstadt öffnen die Kirchen ab 19:00 Uhr ihre Pforten und laden ein, ein paar Momente der Ruhe, des Gebets, der Gemeinschaft mit anderen oder sogar ein Konzert zu erleben. Du kannst aber auch eine Führung mitmachen und mit den Verantwortlichen ins Gespräch kommen. Im Programm kannst du einsehen, was dich wann wo erwartet - und die Auswahl ist ganz schön groß! Der Eintritt ist frei. Viel Spaß!

PS: Mit Eve haben meine Kollegin Sabrina und ich vor ein paar Monaten ganz ausführlich über ihr Lehramtsstudium gesprochen. Die Interviews findest du hier und hier.

Zur Übersicht

Warum studieren?

Studieren in Halle

(Studenten)Leben in Halle

Service und Beratung

Für Studienanfänger*innen