Glossar

LP
Abkürzung von:
Leistungspunkt

Ein Leistungspunkte (LP) oder auch Credit-Points (CP) dient als Richtgröße für Studierende, die zu erwartende Arbeitsbelastung im jeweiligen Studiengang einzuplanen. Mit Leistungspunkten wird der zeitliche Arbeitsaufwand in Relation zu den Lernzielen eines Studiengang-Moduls gesetzt.

Bei der Konzeption von Studiengängen gelten als Berechnungseinheit 30 Arbeitsstunden für einen Leistungspunkt. Als Höchstgrenze für den Arbeitsaufwand, den ein Studierender in einem Jahr Vollzeitstudium aufzubringen hat, werden 1800 Stunden einberechnet.

1 Leistungspunkt = 30 Arbeitsstunden

Pro Woche zu erbringen = 30 Arbeitsstunden       

Pro Semester zu leisten= 30 Leistungspunkte       

Pro Semester zu erbringen = 900 Arbeitsstunden

Insgesamt müssen während eines 3-jährigen Bachelor-Studiengangs 180 Punkte gesammelt werden, bei einem 4-jährigen Studiengang sind 240 Punkte zu sammeln, um den Bachelor-Titel zu erlangen. Für den Master-Grad sind bei einem 1-2-jährigen Masterstudium dann weitere 60 bis 120 ECTS-Punkte notwendig.

(weitere Auskünfte findet ihr auch im Lehramtswiki)