Evangelische Theologie (M.A.)

Einen Bachelorabschluss, den hast du, vielleicht sogar in „Evangelischer Theologie“ oder einem anderen, vergleichbaren Fach, doch was kommt als Nächstes? Natürlich kannst du jetzt voll ins Berufsleben einsteigen. Du hast aber auch die Möglichkeit, noch weiter zu studieren und dich somit weiter zu qualifizieren und zu spezialisieren. Auch wenn sich das die Wenigsten vorstellen können, mit einem Master in „Evangelischer Theologie“ öffnen sich dir viele Türen und es lohnt sich, sich über ein solches Masterprogramm zu informieren. Das kannst du im Folgenden tun.

Was erwartet mich im Master?

Der Studiengang ist konsekutiv und sehr forschungsorientiert. Während der vier Semester wirst du dein bisheriges Wissen vertiefen, deine Kenntnisse erweitern und dich spezialisieren. An der MLU kannst du, neben den klassischen Fächern wie Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, systematische Theologie und Dogmatik, auch besondere Bereiche wie die Palästinakunde, die altorientalische und hellenistische Religionsgeschichte, den hallischen Pietismus, die idealistische Religionsphilosophie oder auch die Medizin- und Bioethik erforschen. Du hast so die Möglichkeit, dir dein ganz eigenes besonderes Profil zu erarbeiten.

Welche konkreten Studienprogramme bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Neben der Evangelischen Theologie musst du im Zwei-Fach-Master noch ein anderes Fach wählen. Kombinationseinschränkungen gibt es da kaum und erst im vierten Semester legst du anhand deines Masterarbeitsthemas fest, welches dein Haupt- und welches dein Nebenfach sein soll. Bis dahin hast du in beiden Fächern das gleiche Volumen an Modulen zu belegen. Wie der Bachelor ist auch der Master in verschiedene Module unterteilt. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Schwerpunktmodulen, an die sich dann Module aus dem Ergänzungsbereich knüpfen. Deinen Schwerpunkt kannst du zwischen zwei Bereichen wählen. Entweder befasst du dich näher mit den Fächern Altes Testament (AT), Neues Testament (NT) und Kirchengeschichte (KG), oder mit dem Fächerblock systematische Theologie (ST), praktische Theologie (PT) und Religionswissenschaft (RW). Wählst du deinen Schwerpunkt im oben zuerst genannten Bereich, so musst du im Ergänzungsbereich drei Module aus dem Bereich ST/ PT/ RW belegen. Liegt dein Schwerpunkt allerdings im zweiten Bereich, muss dein Ergänzungsbereich aus drei Modulen des AT/ NT/ KG-Blocks bestehen. Die Möglichkeiten sind in jedem Ergänzungsbereich jedoch recht vielseitig; aus jeweils neun Modulen musst du drei aussuchen. Das alles klingt sehr kompliziert und deshalb findest du hier eine sehr übersichtliche Tabelle zum Nachschauen.
Mehr Informationen dazu sowie zur Bewerbung und den Ansprechpartner findest du hier:

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Prinzipiell gibt es allgemeine und fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen. Das ist zum einen immer ein erster berufsqualifizierender Abschluss. In diesem Fall wird ein Nachweis eines  Bachelorabschlusses „Evangelische Theologie“ (mindestens 60 LP) oder eines vergleichbaren Studiengangs benötigt. Darüber hinaus musst du entweder das Graecum, Latinum oder Hebraicum erworben haben. Sollte das nicht der Fall sein, so hast du die Möglichkeit, einen begründeten Antrag beim Studien- und Prüfungsausschuss zu stellen, dass diese Kenntnisse bis zum Ende des zweiten Semesters erworben werden. Weitere Informationen zur Zulassung findest du hier:
allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Master?

Wie bereits erwähnt, wollen die Wenigsten es glauben, doch mit einem Master in Theologie bieten sich dir zahlreiche Möglichkeiten. So kannst du in gesellschaftlichen, kulturellen, pädagogischen und sozialen Bereichen, wie auch in der Wirtschaft, der Politik, in öffentlichen Institutionen und großen Organisationen tätig sein. Nach deinem Studium werden deine kommunikativen Fähigkeiten und die Sensibilität für ethische Fragen, die in der heutigen Gesellschaft immer größer und wichtiger werden, besonders gut geschult sein, auf einem breit gefächerten Gebiet wirst du seltener Experte sein, sodass  einer beruflichen Laufbahn in beispielsweise Verlagen, Medienunternehmen und der Personalverwaltung nichts im Wege steht.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

Weitere Informationen zum Masterstudiengang „Evangelische Theologie“ bekommst du, wenn du den Links in der rechten Spalte folgst. Für spezielle Fragen zum Studium kannst du dich am besten an den Fachstudienberater wenden, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.