Sport und Ernährung (M.A.)

Dich interessiert, welche Auswirkungen Ernährung und Sport auf den menschlichen Körper haben? Du willst wissen, wie man Ernährungspläne individuell gestaltet und auf Bedürfnisse von Kunden oder Patienten abstimmt? Du bist selbst sportlich aktiv und hast bereits ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Sportwissenschaft? Dann solltest du dir überlegen, ein zweijähriges Masterstudium „Sport und Ernährung“ an der Uni Halle zu beginnen, denn hier gibt es den ersten universitären Studiengang dieser Art. Du wirst nicht glauben, welches breite wissenschaftliche Spektrum dieser Masterstudiengang abdeckt.

Was erwartet mich im Master?

Das Studienprogramm ist eine ausgewogene Mischung aus ernährungs- und sportwissenschaftlichen Lerninhalten. Darunter sind Themen wie Humanernährung, Biochemie, Optimierung der sportlichen Leistung oder Training und Bewegung in therapeutischen Anwendungsfeldern. Du siehst: Der fächerübergreifende Masterstudiengang deckt zahlreiche Felder ab, die meistens nur von Experten der Sportwissenschaft oder der Ernährungswissenschaft beherrscht werden. Durch die Kombination beider Fachrichtungen hast du einen immensen Vorteil gegenüber Absolventen anderer Universitäten.

Wenn du auch nach deinen Vorlesungen und Seminaren Sport treiben willst, bietet das Universitäts-Sportzentrum an die 100 Sportarten vom bekannten Fußball oder Hockey bis zum exotischen Floorball oder Ninjutsu zu studentenfreundlichen Preisen. Ein Highlight im Semester ist sicherlich der von den Sportstudenten organisierte Sportlerball in Halles größter Disco. Dort wird nicht nur getanzt, Sportstudenten zeigen teils exotische Choreografien und stellen unbekannte Sportarten vor.

Welche konkreten Studienprogramme bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Ganz konkret ist der Masterstudiengang „Sport und Ernährung“ folgendermaßen aufgebaut; Von 120 LP entfallen 50 LP auf Module der Sportwissenschaft. 30 LP erreichst du in ernährungswissenschaftlichen Fächern, durch ein Fachpraktikum erhältst du weitere 10 LP. Die Abschlussarbeit am Ende der vier Semester Regelstudienzeit bringt dir die fehlenden 30 LP.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um zum konsekutiven Masterstudium „Sport und Ernährung“ zugelassen zu werden, brauchst du einen Bachelorabschluss in Sportwissenschaft. Falls du diesen mit einem naturwissenschaftlichen Fach wie Biologie, Biochemie oder Ernährungswissenschaften kombiniert hast: umso besser. Dann hast du alle Grundlagen, die du im Masterstudium vertiefst. Übrigens: Dieser Bachelor muss nicht unbedingt von der Uni Halle stammen. Es werden auch Abschlüsse anderer Unis oder Fachhochschulen anerkannt.

Genaueres zu den allgemeinen und fachspezifischen Zulassungsvoraussetzungen findest du hier:

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Master?

Als Absolvent eines Masterstudiengangs in „Sport und Ernährung“ hast du sehr viele Bereiche, in denen du arbeiten kannst zur Auswahl. Du kannst in Fitnessstudios Trainings- und Ernährungspläne aufstellen oder Menschen helfen, Krankheiten durch gesunde, auf sie abgestimmte Ernährung zu überwinden. Aber genauso gut kannst du Spitzensportler betreuen und ihnen helfen, Spitzenleistungen zu erreichen.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

Was es sonst noch zum Masterstudiengang „Sport und Ernährung“ zu wissen gibt, erfährst du, wenn du den Links in der rechten Spalte folgst. Für spezielle Fragen zum Studium kannst du dich am besten an den Fachstudienberater wenden, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.