Psychologie (M.Sc.)

Wenn du deine im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse im Bereich Psychologie erweitern und vertiefen möchtest, kannst du an der Uni Halle einen passenden Masterstudiengang „Psychologie“ absolvieren. Er bereitet dich auf deine späteren Tätigkeiten vor und bietet außerdem die Möglichkeit, eine Promotion anzuhängen, die z. B. bei einer Tätigkeit als Psychotherapeut häufig als selbstverständlich angesehen wird. Für einige Berufe ist ein Master of Science in Psychologie sogar zwingende Voraussetzung. Und auch wenn für deinen späteren Traumberuf kein Masterabschluss vorgeschrieben ist, lohnt es sich, zwei Jahre Zeit zu investieren. Warum, erfährst du auf der folgenden Seite.

Was erwartet mich im Master?

Im Masterstudiengang „Psychologie“ wird jährlich 25 Studenten die Möglichkeit gegeben, ihre Grundkenntnisse aus dem Bachelorstudiengang zu vertiefen und durch neue Inhalte zu ergänzen. Die Dozenten bereiten dich optimal auf deine spätere Arbeit vor. Methodenkompetenz, ein breites inhaltliches Wissen über neuronale Abläufe und Kenntnisse in den Schwerpunkten, die die Universität Halle anbietet, sind dabei fester Bestandteil.

Welche konkreten Studieninhalte bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Um den Master in „Psychologie“ zu erhalten, musst du während deines zweijährigen Studiums insgesamt 120 Leistungspunkte (LP) sammeln. LP erhältst du für die Teilnahme an Modulen und die Anfertigung deiner Abschlussarbeit, so wie du es bereits aus dem Bachelorstudium kennst. Neben den Modulen aus dem Fachbereich der Psychologie musst du auch 10 LP aus einem nicht psychologischen Fach, z. B. der Neurologie oder der Musikwissenschaft erlangen, denn ein Blick über den Tellerrand kann nie schaden. Ein weiterer Bestandteil des Studiums ist ein sechswöchiges Praktikum, das entweder in einer psychologischen oder Forschungseinrichtung absolviert werden kann.

Weitere Informationen zum Aufbau des Studiengangs, Bewerbung und Ansprechpartner findest du hier:

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um zum konsekutiven Masterstudiengang „Psychologie“ zugelassen zu werden, musst du einige Voraussetzungen erfüllen: Du solltest ein abgeschlossenes Bachelorstudium mit 180 LP Psychologie, also einen Ein-Fach-Bachelor vorweisen können. Es ist kein Problem, wenn dieser Abschluss von einer anderen Uni oder Fachhochschule stammt, denn ein Bachelor wird in Halle generell anerkannt. Bei deiner Bewerbung musst du außerdem eine schriftliche Begründung von nicht mehr als zwei Seiten Umfang einreichen, in der du schreibst, warum du einen Masterstudiengang der „Psychologie“ an der Uni Halle beginnen willst. Füge bitte außerdem deinen Lebenslauf sowie alle beglaubigten Zeugnisse hinzu, die deinen bisherigen Werdegang belegen. Hast du diese Kriterien alle erfüllt, hast du die Chance, für den Masterstudiengang Psychologie angenommen zu werden.
Weitere Informationen über allgemeine und fachspezifische Zugangsvoraussetzungen gibt es hier:

allgemeine Zulassungsvoraussetzungen

fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen 

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Master?

Der Master in „Psychologie“ befähigt zur Ausübung einer Tätigkeit als Psychologe und erlaubt es den Absolventen, an Weiterbildungen z. B. zum anerkannten Psychotherapeuten teilzunehmen. Studierte Psychologen arbeiten zwar hauptsächlich in der Medizin, aber auch in der Wirtschaft, der Verwaltung und Bildung gibt es für sie Arbeitsplätze. Mit einem Masterabschluss erhöhen sich für dich deutlich die Chancen, einen dieser begehrten Arbeitsplätze zu erhalten.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

Was es sonst noch Interessantes zum Masterstudiengang „Psychologie“ gibt, erfährst du, wenn du den Links in der rechten Spalte folgst. Für spezielle Fragen zum Studium kannst du dich am besten an den Fachstudienberater wenden, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.