Businesslaw/Wirtschafsrecht (M.Sc.)

Du studierst bereits in einem Masterstudiengang Politik-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften oder hast gerade deinen Masterabschluss in der Tasche? Vielleicht möchtest du mit einem zusätzlichen, post-gradualen Masterstudiengang in Wirtschaftsrecht dein Wissen vertiefen. Die Uni Halle bietet jährlich den 50 besten Studenten der drei Fachrichtungen die Möglichkeit zum Businesslaw-Studium.

Was erwartet mich im Master?

Im Masterstudiengang „Businesslaw/Wirtschaftsrecht“ vertiefst du deine Kenntnisse aus Bachelor- und Masterstudium. Die meisten Studieninhalte drehen sich um internationales (Wirtschafts-)Recht. Daneben lernst du aber auch vieles über wirtschaftswissenschaftliche Inhalte, zum Beispiel die klassische BWL oder angewandte Ökonomie. Das Studium absolvierst du in internationaler Atmosphäre, denn Studenten vieler verschiedener Nationalitäten lernen unter den gleichen Anforderungen für denselben Abschluss wie du. Außerdem hast du die Möglichkeit, eines der vier Semester in China zu verbringen. So kannst du schon während deines Studiums erste internationale Kontakte knüpfen.

Welche konkreten Studienprogramme bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Das Masterstudium „Businesslaw/Wirtschaftsrecht“ ist für all diejenigen gedacht, die sich noch im Masterstudium befinden oder es bereits mit einer überdurchschnittlich guten Note beendet haben. Alle Module zusammen ergeben 60 Leistungspunkte (LP), die es während deines zweijährigen Studiums zu sammeln gilt. Jeweils 10 und 5 LP sammelst du durch zwei Brückenmodule „Rechts- und Wirtschaftswissenschaften“. Praktische Seminare zählen 10 LP, verschiedene Wahlmodule und die Abschlussprüfung jeweils 20 und 15 LP. Falls du den Masterstudiengang „Businesslaw“ an einen bereits bestehenden Master anhängst, betragen die Studiengebühren pro Semester 500 Euro. So lange du aber noch an deinem ersten Master studierst, fallen für dich keine Studiengebühren an. Alles Weitere zu Themen wie Studiengebühren oder Lerninhalten findest du hier:

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du für den nicht konsekutiven Masterstudiengang „Businesslaw/Wirtschaftsrecht“ zugelassen werden kannst. Entweder du hast bereits einen Masterabschluss in einem Wirtschafts,- Politik- oder Rechtswissenschaftlichem Fach mit mindestens gut, bzw. für Juristen mit mindestens 9 Punkten bestanden. Oder du bist gerade noch dabei, deinen Master in einem dieser Fächer zu machen. Desweiteren sollte dein Bachelorabschluss nicht schlechter als gut gewesen sein.

Genaueres zu den allgemeinen und fachspezifischen Zulassungsvoraussetzungen findest du hier:

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Master?

Nahezu alle größeren Firmen, die z. B. durch Handel international tätig sind, brauchen Experten, die sich in wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen auskennen. Du kannst beispielsweise als Berater der Geschäftsleitung oder Mitarbeiter in Banken und Versicherungen arbeiten. Auch Tätigkeiten in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsbüros werden häufig von Absolventen dieser Fachrichtung übernommen.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

Was es sonst noch zum Masterstudiengang „Businesslaw/Wirtschaftsrecht“ zu wissen gibt, erfährst du, wenn du den Links in der rechten Spalte folgst. Für spezielle Fragen zum Studium kannst du dich am besten an den Fachstudienberater wenden, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.