Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) (M.Sc.)

Dein Interesse an modernen Informationstechnologien, ihrer zielorientierten Anwendung und den damit verbundenen ökonomischen Aspekten ist groß? Du hast schon einen Bachelor? Wohlmöglich in beispielsweise Informatik, BWL oder VWL? Jetzt hast du vor, noch einen Master draufzusetzen, doch in welchem Fach bloß? Vielleicht hast du schon mal was von einem Master in „Wirtschaftsinformatik“ gehört. Wenn nicht, dann solltest du Folgendes unbedingt lesen, denn dieses Studienprogramm ist äußerst vielfältig, interessant und eröffnet dir ein breites Berufsfeld.

Was erwartet mich im Master?

Dieser Master ist ein konsekutiver, überwiegend forschungsorientierter Studiengang. Du wirst lernen, eine kritische und integrierte Sicht in Bezug auf wirtschaftsinformatische Methoden und Werkzeuge zu entwickeln und diese auch einsetzen können. Die Wirtschaftsinformatik ist ein interdisziplinäres Fach, es fließen also Konzepte der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre mit der Informatik ineinander.

Welche konkreten Studienprogramme bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Der Master umfasst vier Semester, in denen du verschiedene Module zu belegen hast. So gibt es Pflichtmodule aus dem Bereich der Wirtschaftsinformatik, Wahlpflichtmodule aus der Informatik, Wahlpflichtmodule aus den Bereichen VWL, BWL, Methoden, Wahlpflichtmodule zur Spezialisierung, Wahlmodule und die Masterarbeit. Außerdem hast du die Möglichkeit, ins Ausland zu gehen, was immer gerne gesehen wird, beispielsweise im Rahmen einer praxisorientierten Masterarbeit. Ein Praktikum ist jedoch nicht Bestandteil des Studiums. Zahlreiche Praxisseminare und Projekte, bei denen du die Möglichkeit hast, in der Theorie Gelerntes praktisch anzuwenden, runden dein Studium ab. Weitere Informationen zum Aufbau des Studiengangs, Bewerbung und Ansprechpartner findest du hier:

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für alle Masterstudiengänge gilt: Es gibt allgemeine und fachspezifische Bedingungen, die erfüllt sein müssen, um das Studium beginnen zu können. Zu den allgemeinen Voraussetzungen gehört zum Beispiel der Nachweis, einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss zu besitzen. Für den Masterstudiengang „Wirtschaftsinformatik“ benötigst du einen Nachweis eines abgeschlossenen Studiums in BWL, VWL, Informatik oder eines anderen gleichwertigen Studiums mit der Examensnote „gut“, wobei es allerdings egal ist, ob du deinen Abschluss an einer Fachhochschule oder eine Uni gemacht hast. Außerdem musst du deiner Bewerbung einen in Deutsch verfassten Lebenslauf, ein Motivationsschreiben sowie ein Nachweis über deine Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch, sofern es nicht deine Muttersprache ist, und Nachweise über besondere Kenntnisse wie Praktikumsnachweise und Empfehlungsschreiben beilegen. Mehr Informationen zu den allgemeinen und fachspezifischen Zulassungsvoraussetzungen findest du hier:

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Master?

Mit einem Master in Wirtschaftsinformatik bist du für Unternehmen, System- und Softwarehäuser, sowie die Unternehmensberatung als IT-Spezialist, IT-Manager oder Chief Information Officer ein sehr interessanter Arbeitnehmer. Du wirst in der Lage sein, eigenständig Geschäftsprozesse zu analysieren und zu optimieren, Konzepte für innovative Informations- und Kommunikationssysteme zu entwickeln und deren Realisierung und Integration in bestehende IT-Systeme zu planen und zu leiten. Außerdem befähigt dich der Masterabschluss zu einer wissenschaftlichen Laufbahn, da er dir die Möglichkeit zu einer Promotion gibt.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

Was es sonst noch zum Masterstudiengang „Wirtschaftsinformatik“ zu wissen gibt, erfährst du, wenn du den Links in der rechten Spalte folgst. Für spezielle Fragen zum Studium kannst du dich am besten an den Fachstudienberater wenden, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.