Indologie (M.A.)

Dein Wissen über die sanskritische Hochkultur reicht dir noch nicht? Du willst mehr Kenntnisse über Indien und dessen Kultur erlangen und diese dann innerhalb der Forschung auch anwenden? Dann solltest du überlegen, ein Masterstudium anzuschließen. Dieses würde dir die forschungsorientierte Arbeit ermöglichen sowie interkulturelle Bezüge herzustellen. Mehr Informationen dazu erhältst du, wenn du einen Blick auf den Masterstudiengang „Indologie“ wirfst.  

Was erwartet mich im Master?

Das konsekutive Masterprogramm setzt vor allem auf das forschungsorientierte Arbeiten. Du sollst während dieser vier Semester zur selbstständigen Erforschung des historischen Kulturraum Indiens anhand schriftlicher Quellen befähigt werden sowie einen Überblick der interkulturellen Beziehungen erlangen.  

Welche konkreten Studienprogramme bietet die Uni Halle auf diesem Fachgebiet?

Der Masterstudiengang „Indologie“ ist als Zwei-Fach-Master aufgebaut, sodass dir die Kombination mit jedem anderen Masterstudiengang freisteht. Es wird jedoch empfohlen, als Zweitfach Alte Geschichte, Gräzistik, Latinistik oder Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients zu wählen. Wie du dich entscheidest, hängt aber ausschließlich von deinen Interessen ab.
Weitere Informationen dazu sowie zur Bewerbung, den Ansprechpartnern und Kombinationsmöglichkeiten findest du hier:


Zur Zeit gibt es im Bereich Indologie zwei laufende Forschungsprojekte – Anonymus Casmiriensis und South Asia Research Documentation Services (SARDS3).

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für alle Masterstudiengänge gilt: Es gibt allgemeine und fachspezifische Bedingungen, die erfüllt sein müssen, um das Studium beginnen zu können. Zu den allgemeinen Voraussetzungen gehört zum Beispiel der Nachweis, einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss zu besitzen. Für den Masterstudiengang „Indologie“ wäre das ein Bachelorabschluss in diesem Studiengang oder ein Abschluss einer vergleichbaren Fachrichtung. In Zweifelsfällen entscheidet der Studien- und Prüfungsausschuss.

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Master?

Welche Möglichkeiten dir nach deinem Abschluss offenstehen, hängt vor allem auch davon ab, wie du deinen Masterstudiengang kombiniert hast. Aufgrund deiner interdisziplinären und interkulturellen Kenntnisse kannst du dich jedoch auf Stellen in Archiven, Museen, Bibliotheken, bei Medien und Verlagen, vor allem aber für Tätigkeiten im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit und im auswärtigen Dienst und bei internationalen Organisationen bewerben.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

Weitere Informationen bekommst du, wenn du den Links in der rechten Spalte folgst. Für spezielle Fragen zum Studium kannst du dich am besten an den Fachstudienberater wenden, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.