Management natürlicher Ressourcen (M.Sc.)

Du hast bereits einen Bachelorabschluss im Fach „Management natürlicher Ressourcen“? Dann stehen dir zwei Wege offen: Entweder du nimmst direkt einen Arbeitsplatz z. B. in einer Umweltbehörde an oder du erweiterst deine fachlichen Kompetenzen durch den Masterstudiengang „Management natürlicher Ressourcen“ an der Uni Halle. Das hat für dich mehrere Vorteile. Durch dein vertieftes Fachwissen nach dem Abschluss des Masterstudiums hast du einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern, die „nur“ ein Bachelorstudium absolviert haben. Natürlich steigt auch die Bezahlung mit steigender Kompetenz. Auf der folgenden Seite haben wir alle Infos für dich zusammengestellt, die dir bei deiner Entscheidung helfen sollen.

Was erwartet mich im Master?

Das Masterstudium „Management natürlicher Ressourcen“ vertieft die im Bachelorstudium erlernten Kenntnisse und legt dabei die Schwerpunkte auf die Themenfelder „Wasser, Boden und Pflanzen“. Dir werden sowohl Inhalte aus den Geo- und Agrarwissenschaften vermittelt, als auch wirtschaftliche Inhalte wie Planung und Ökonomie. Das Erkennen und Analysieren von vernetzten Zusammenhängen in der Natur steht im Mittelpunkt des Studiums, sodass du gut auf deinen späteren Beruf, zum Beispiel in einer Umweltbehörde oder einem Wirtschaftsunternehmen, vorbereitet bist. Neben den theoretischen Grundlagen kommt aber auch die Praxis im Studium nicht zu kurz: Regelmäßige Geländepraktika an den vier Standorten Bitterfeld, am Fuchsberg, im Geiseltal und in der Dölauer Heide bieten Forschung zum Anfassen.

Welche konkreten Studienprogramme bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Das Masterstudium ist konsekutiv und in verschiedene Pflicht- und Wahlpflichtmodule aufgeteilt. Sie gliedern sich in die Bereiche Wasser, Boden, Pflanzen und Methoden. Alle Bereiche zählen nach erfolgreichem Abschluss 15 Leistungspunkte (LP). Für die Wahlpflichtmodule und die Masterarbeit gibt es jeweils 30 LP. Hast du schließlich alle 120 LP erreicht, wird dir der akademische Grad Master of Science verliehen.

Weitere Informationen zum Aufbau des Studiengangs und zu den Modulen findest du im Info-Flyer oder hier:

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um zum Masterstudium „Management natürlicher Ressourcen“ zugelassen zu werden, brauchst du einen Bachelorabschluss in einem äquivalenten Fach von mindestens 180 LP. Praktisch, wenn du den Bachelorstudiengang der Uni Halle absolviert hast, aber auch Abschlüsse anderer Unis oder Fachhochschulen werden hier dank des europaweiten Bachelorsystems anerkannt. Genaueres zu den allgemeinen und fachspezifischen Zulassungsvoraussetzungen findest du hier:

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Master?

Mit einem abgeschlossenen Masterstudium „Management natürlicher Ressourcen“ stehen dir Türen in den verschiedensten Bereichen offen. Der Vorteil ist, dass du sowohl über Inhalte der Geo- und Agrarwissenschaft sowie der Ökonomie Bescheid weißt. Das macht dich zu einem vielseitigen Experten, nach dem Umwelt- und Naturschutzbehörden ständig suchen. Weitere Arbeitsplätze bieten Firmen, die sich mit Pflanzen, Boden oder Wasser im weitesten Sinne beschäftigen.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

Was es sonst noch zum Masterstudiengang „Management natürlicher Ressourcen“ zu wissen gibt, erfährst du, wenn du den Links in der rechten Spalte folgst. Für spezielle Fragen zum Studium kannst du dich am besten an den Fachstudienberater wenden, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.