Evangelische Theologie

Mal ehrlich: Wo sonst sollte man evangelische Theologie studieren als an der Martin-Luther-Universität? Eben. Hinzu kommt, dass man in Halle nicht auf das kirchliche Examen allein festgelegt ist. Die theologische Fakultät bietet darüber hinaus einen Diplomstudiengang Theologie, Lehramtsstudiengänge sowie einen Bachelor-Studiengang an. Dadurch, insbesondere durch die Kombination des Faches Theologie mit einem anderen Fach im Rahmen des Bachelor-Studiengangs, stehen den Studierenden je nach persönlichem Interesse und Berufsziel alle Optionen offen.

Welche Schwerpunkte werden an der Uni Halle gelehrt?

Das Theologie-Studium behandelt zunächst einmal die klassischen Fächer und Themen, also Bibelwissenschaften, Historische Theologie, Systematische Theologie und Praktische Theologie. Darüber hinaus gibt es an der Martin-Luther-Universität noch zahlreiche Forschungsschwerpunkte, die ebenfalls in das Lehrangebot einfließen. Dazu gehören beispielsweise die Palästinakunde, der durch August Hermann Francke geprägte hallische Pietismus, die idealistische Religionsphilosophie oder auch die Medizinethik.

Das Bachelor-Studium wird mit 60, 90 und 120 Leistungspunkten angeboten, kann und muss also mit einem anderen Fach kombiniert werden. Neben den theologischen Modulen wie etwa Altes und Neues Testament oder Religionswissenschaft gehören dabei auch fachdidaktische Module für das Lehramt und zahlreiche Profilmodule zu einzelnen Themen zu den angebotenen Lehrveranstaltungen.

Welche konkreten Studienmöglichkeiten bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Wenn du dich für ein Fachgebiet entschieden hast, dann hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Studiengängen zu wählen. Alle wichtigen Informationen zum Aufbau der Studiengänge, zur Bewerbung und Ansprechpartner findest du hier:

Hinweis

Studiengänge mit 60, 90 oder 120 LP (Leistungspunkte) und 2-Fach-Master müssen mit einem weiteren Fach kombiniert werden, da ein vollständiger BA-Studiengang 180 LP bzw. ein vollständiger MA-Studiengang 120 LP umfasst. Hier eine Liste aller Kombinationsmöglichkeiten.

Was kann ich später damit anfangen?

In welchem Bereich du später einmal tätig sein wirst, hängt vor allem davon ab, ob du auf den Abschluss mit Kirchenexamen oder mit Bachelor hin studierst. Wenn du diese Entscheidung getroffen hast, stehen dir viele Möglichkeiten offen. Mit dem Kirchenexamen kannst du als Pfarrer/-in in einer evangelischen Landeskirche, als Schulpfarrer/-in oder im sozialen und pädagogischen Bereich arbeiten. Mit einem Bachelor-Studium hast du einen wissenschaftlichen Abschluss erworben und kannst dadurch in Bereichen wie der Erwachsenenbildung, Politik aber auch Personalführung oder Seelsorge tätig sein. Ausschlaggebend für deinen weiteren Lebensweg sind deine Schwerpunktsetzungen und die Wahl deines Zweitfaches.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

In der rechten Spalte haben wir ein paar Links zusammengestellt, die dich zu den ausführlichen Informationen über das Studium der evangelischen Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle führen. Wenn du spezielle Fragen hast, dann wendest du dich am besten an den Fachstudienberater, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.