Südasienkunde

Für uns Westeuropäer klingt die Region fern, exotisch und nach Urlaub: Südasien besteht aus Indien, Bangladesch, Pakistan, Nepal, Bhutan, Sri Lanka und den Malediven. Durch die verschiedenen Sprachen, Kulturen und Religionen ist es nicht immer einfach, diese Region zu verstehen. Doch genau das wird immer wichtiger, da Südasien nach Expertenansicht in Zukunft eine der wichtigsten Weltregionen sein wird.

Was genau wird an der Uni Halle gelehrt?

Während deines Studiums in Halle beschäftigst du dich mit den sprachlichen, kulturellen, religiösen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen Südasiens. Du lernst die Denkweisen und Beweggründe für das Handeln der dort lebenden bzw. von dort stammenden Menschen kennen. Außerdem lernst du eine bzw. zwei moderne asiatische Sprachen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Bengalisch und Hindi.

Du kannst in Halle Südasienkunde mit 90 Leistungspunkten (zwei Fremdsprachen) oder mit 60 Leistungspunkten (eine Fremdsprache) studieren. Als Studienprogramm mit 60 Leistungspunkten heißt das Fach Interkulturelle Südasienkunde.

Welche konkreten Studienmöglichkeiten bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Wenn du dich für ein Fachgebiet entschieden hast, dann hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Studiengängen zu wählen. Alle wichtigen Informationen zum Aufbau der Studiengänge, zur Bewerbung und Ansprechpartner findest du hier:

Hinweis

Studiengänge mit 60, 90 oder 120 LP (Leistungspunkte) und 2-Fach-Master müssen mit einem weiteren Fach kombiniert werden, da ein vollständiger BA-Studiengang 180 LP bzw. ein vollständiger MA-Studiengang 120 LP umfasst. Hier eine Liste aller Kombinationsmöglichkeiten.

Was kann ich später damit anfangen?

Als Studierender dieses Studienganges entscheidest du bereits mit der Wahl deines Zweitfaches, in welche Branchen du nach dem Studium einsteigen kannst. Sowohl die Wirtschaft als auch Wissenschaft und Politik bietet im Bezug auf die Länder Südasiens viele Möglichkeiten, einen Job zu finden. In Kultur- und Bildungseinrichtungen werden ebenfalls Vermittler zwischen den Kulturen mit fundierten Sprach- und Landeskenntnissen gesucht. Die Verbindung Deutschlands zu Ländern wie Indien, Pakistan oder Sri Lanka kann und soll dadurch vertieft werden.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

In der rechten Spalte haben wir ein paar Links zusammengestellt, die dich zu den ausführlichen Informationen über das Studium der Südasienkunde an der Martin-Luther-Universität Halle führen. Wenn du spezielle Fragen hast, dann wendest du dich am besten an den Fachstudienberater, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.