Japanologie

Japan ist eine der stärksten Wirtschaftsnationen der Welt und gleichzeitig eine jahrtausendealte, faszinierende Kultur. Deren Auswirkungen reichen weit in das moderne Leben hinein und bringen für das gesellschaftliche Zusammenleben ganz eigene Regeln und Gesetze mit sich. Wer Japan wirklich verstehen und sich dadurch eine Berufstätigkeit in Zusammenhang mit dem „Land der aufgehenden Sonne“ eröffnen will, kommt um ein Studium der Japanologie nicht herum.

Welche Schwerpunkte werden an der Uni Halle gelehrt?

In Halle liegt der Schwerpunkt des Japanologie-Studiums auf der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Japan im 20. und 21. Jahrhundert. Dabei werden mit sozial- und kulturwissenschaftlichen Methoden insbesondere die Teilbereiche Gesellschaft, Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur Japans untersucht.

Doch du kannst Japan nur erfassen, wenn du dich auch mit der Sprache beschäftigst. Und die stellt in Wort und Schrift eine extrem große Herausforderung dar. Die Sprachausbildung an der Universität Halle vermittelt Kenntnisse der japanischen Gegenwartssprache die es dir ermöglichen, in einem japanischsprachigen Umfeld selbstständig zu agieren.

Parallel dazu erwirbst du in Halle Grundkenntnisse in sozial- und kulturwissenschaftlichen Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und lernst die Techniken und Tricks für eine gute schriftliche und mündliche Wissenspräsentation. All das ist eine exzellente Basis für einen späteren Job – sei es nun in Japan oder anderswo.

Japanologie wird in Halle als Zwei-Fach-Bachelor mit 90 oder 60 Leistungspunkten angeboten.

Welche konkreten Studienmöglichkeiten bietet die Uni Halle in diesem Fachgebiet?

Wenn du dich für ein Fachgebiet entschieden hast, dann hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Studiengängen zu wählen. Alle wichtigen Informationen zum Aufbau der Studiengänge, zur Bewerbung und Ansprechpartner findest du hier:

Hinweis

Studiengänge mit 60, 90 oder 120 LP (Leistungspunkte) und 2-Fach-Master müssen mit einem weiteren Fach kombiniert werden, da ein vollständiger BA-Studiengang 180 LP bzw. ein vollständiger MA-Studiengang 120 LP umfasst. Hier eine Liste aller Kombinationsmöglichkeiten.

Was kann ich später damit anfangen?

Mit dem Studium der Japanologie können Absolventen sowohl in der Wirtschaft und Politik als auch im Medienbereich die vielfältigen Beziehungen zwischen Deutschland und Japan unterstützen. Zwischen beiden Ländern herrscht, unter anderem durch 436 Hochschulkooperationen und drei Außenstellen des Goethe-Institutes, ein reger kultureller Austausch. Entscheidend für deine spätere Berufswahl ist die Kombination mit einem anderem Studienfach. Dieses gibt vor, in welcher Branche du dein Wissen über Sprache und Kultur Japans anschließend am besten einsetzen kannst.

Wo bekomme ich noch mehr Infos?

In der rechten Spalte haben wir ein paar Links zusammengestellt, die dich zu den ausführlichen Informationen über das Studium der Japanologie an der Martin-Luther-Universität Halle führen. Wenn du spezielle Fragen hast, dann wendest du dich am besten an den Fachstudienberater, dessen Kontaktdaten du ebenfalls auf der rechten Seite findest.