Wann kann ich mich bewerben?

Die Bewerbung bzw. Einschreibung erfolgt an der Uni Halle über ein Online-Portal. Dieses ist immer ab Mai freigeschaltet. Am Ende der Dateneingabe erhältst du eine Mail, mit der die Speicherung deiner Daten bestätigt wird. Diese Mail enthält auch deine persönlichen Login‐Daten zum „Löwenportal“ (die Selbstbedienungsfunktion für Studenten der Uni Halle). Im „Löwenportal“ findest du den bereits ausgefüllten Bewerbungsantrag, das Datenkontrollblatt sowie ein Merkblatt mit weiteren Informationen. Dort kannst du später auch den Bearbeitungsstatus deiner Bewerbung verfolgen. Weitere wichtige Hinweise zur Funktion des Online-Portals findest du hier. Für das Wintersemester müsstest du dich für alle Studiengänge mit Uni-NC bis zum 15. Juli und für das Sommersemester bis zum 15. Januar des jeweiligen Jahres bewerben. Bei Studiengängen ohne Uni-NC hast du weit mehr Zeit. Hier ist die Bewerbungsfrist für das Wintersemester jeweils der 30. September und für das Sommersemester der 31. März. Dabei ist es egal, in welchem Jahr du dein Abi gemacht hast. Diese Termine sind Ausschlussfristen, bis zu denen alle Unterlagen bei der Uni vorliegen müssen. Wir empfehlen dir, deine Bewerbung rechtzeitig einzureichen, damit noch Zeit für Rückfragen oder Nachreichungen bleibt.

Wie bewerbe ich mich?

Wenn du dich für einen zulassungsfreien Studiengang entscheidest, brauchst du dich einfach nur über das Online-Portal einzuschreiben. Wenn du an der Uni Halle einen Studiengang mit Uni-NC absolvieren möchtest, musst du dich über das Online-Portal bewerben. Wie das geht, erfährst du hier.

Achte darauf, dass nur die Bewerbung gilt, die zuletzt eingegangen ist. Das heißt, wenn du deine Bewerbung schon abgeschickt hast und es dir doch noch einmal anders überlegst, kannst du noch eine Bewerbung schicken. Wenn du dich aber schon für dein Wunsch-Studium beworben hast und dich noch für Alternativen bewerben möchtest, solltest du darauf verzichten.

Ein Tipp zur Bewerbung

Wenn du ein Fach mit Uni-NC mit einem einschreibungsfreien Fach kombinieren möchtest, kannst du dich für zwei Fächer mit Uni-NC bewerben. So hast du eine Alternative, wenn du für dein gewünschtes Fach eine Absage bekommst. Und beim einschreibungsfreien Fach wirst du ja auf jeden Fall an der Uni genommen.

Wie bewerbe ich mich zum Losverfahren?

Wenn nach den regulären Vergabeverfahren einschließlich Nachrückverfahren noch freie Studienplätze in den jeweiligen Studiengängen vorhanden sind, kommt das sogenannte Losverfahren zum Einsatz. Dabei kannst du dich für jedes zulassungsbeschränkte Studienfach anmelden. Dazu stellst du einfach online einen Antrag über das Bewerberportal für das Losverfahren. Der Online-Antrag genügt, Unterlagen brauchst du zu diesem Zeitpunkt nicht einzureichen. Erst wenn du einen Zulassungsbescheid bekommst, musst du bei der Einschreibung nachweisen, dass du die Zugangsvoraussetzungen erfüllst. Wenn du dich für ein höheres Fachsemester bewirbst, musst du auch erst im Falle einer Zulassung bei der Einschreibung einen Anrechnungsbescheid des zuständigen Prüfungsamtes der Uni Halle vorlegen. Hier findest du den Anrechnungsbescheid als PDF.

Du kannst dich für mehrere Studienfächer zum Losverfahren anmelden, musst aber für jedes Fach einen extra Antrag stellen. Du wirst nur benachrichtigt, wenn du beim Losverfahren einen Studienplatz bekommst.

Termine zum Losverfahren und das Onlineformular findest du hier.

Warum muss ich trotz Online-Bewerbung noch Unterlagen schicken?

Bei der Online-Bewerbung versicherst du, dass du die Studienvoraussetzungen erfüllst, also über die Hochschulzugangsberechtigung oder fachspezifische Zugangsvoraussetzungen verfügst und alle Angaben wahrheitsgemäß gemacht wurden. Das musst du aber nachweisen. Du musst also zusammen mit dem Antrag der Online-Bewerbung zum Beispiel eine amtlich beglaubigte Kopie des Abizeugnisses und gegebenenfalls weitere Nachweise einschicken. Nachweise braucht man zum Beispiel über erfolgreich abgelegte Eignungstests, über Zivil-, Wehr- und Freiwilligendienst oder auch über frühere Zulassungen.

Wann werden die Zulassungen verschickt?

Die Auswahlverfahren für NC-Studiengänge werden in der ersten Augustwoche durchgeführt. Sofort nach Durchführung der Auswahlverfahren werden die Zulassungsbescheide versandt. Viele Interessenten bewerben sich aber auch an mehreren Unis – und suchen sich dann ihre Lieblingsuni aus. Dadurch bleiben Studienplätze frei, die nach Abschluss der Einschreibung im Nachrückverfahren vergeben werden. Im vergangenen Jahr wurden an der Uni Halle bis Ende September Zulassungsbescheide für NC-Studiengänge verschickt. Wenn du wissen möchtest, für welche Fächer die Bescheide schon verschickt wurden, kannst du hier den aktuellen Stand vom Immatrikulationsamt einsehen.

Was ist, wenn ich einen Ablehnungsbescheid bekomme?

Eine Ablehnung in der ersten Auswahlrunde muss noch nicht das endgültige Aus bedeuten. Denn nicht alle, die einen Platz bekommen, nehmen ihn auch an. Die meisten Interessenten bewerben sich an mehreren Unis. Wenn sie dann die Zusagen haben, suchen sie sich ihre Lieblingsuni aus. An den anderen Unis bleiben dadurch Plätze frei, die im Nachrückverfahren erneut vergeben werden können. Es ist gut möglich, dass man im ersten oder zweiten Nachrückverfahren zum Zuge kommt. Letztes Jahr hatten sich 9.392 Personen für 2.300 Studienplätze beworben, 78 Prozent davon wurden erst im Rahmen von Nachrück- und Losverfahren vergeben. Dranbleiben heißt die Devise.

Das gilt auch, wenn du ein Fach mit Uni-NC mit einem einschreibungsfreien Fach kombinieren möchtest und für das erste eine Ablehnung bekommen hast. Entweder du suchst dir noch ein zweites einschreibungsfreies Fach aus oder du musst warten, bis du die Zusage für dein Fach mit Uni-NC bekommst. Du kannst das Studium nicht mit nur einem Fach beginnen.

Wie schreibe ich mich ein?

Die Einschreibung – auch Immatrikulation genannt – ist ein Verwaltungsvorgang, bei dem du als Studentin oder Student an der Hochschule aufgenommen und damit Mitglied dieser Hochschule wirst. Die Einschreibung für einen zulassungsfreien Studiengang erfolgt über das Online-Portal der Uni Halle. Wenn du eine Zulassung für einen NC-Studiengang erhältst, bekommst du genaue Informationen für die Einschreibung mit dem Zulassungsbescheid. Aber auch dann kannst dich online einschreiben und musst nicht persönlich vor Ort anwesend sein.

Wie werden Wartesemester angerechnet?

Die Studienplätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen werden zu 80 Prozent nach Leistungskriterien und zu 20 Prozent nach Wartezeit vergeben. Als Wartezeit wird die Anzahl von Halbjahren (Semester) bezeichnet, in denen man nach dem Abitur bis zur Bewerbung nicht an einer deutschen Hochschule eingeschrieben war. Man muss sich auch nicht fortlaufend beworben haben, um Wartezeit angerechnet zu bekommen. Die bis zum Zeitpunkt der Bewerbung verbrachte Wartezeit wird aus den Angaben in den Bewerbungsunterlagen errechnet. Mit jedem Wartesemester steigt die Chance auf Zulassung in dem Wunschstudiengang, auch wenn der Abiturdurchschnitt nicht ausreicht, um über die Leistungsquote ins Studium zu kommen.

Wie ist das mit dem Uni-NC?

Wenn eine Uni die Zahl ihrer Plätze in Absprache mit dem Kultusministerium begrenzt und sie in eigener Regie vergibt, spricht man vom Uni-NC. Du bewirbst dich mit den erforderlichen Unterlagen bei der Uni Halle, und wenn die Faktoren Abi-Note und ggf. fachspezifische Auswahlkriterien oder die Wartezeit passen, dann hast du gleich auf Anhieb – im sogenannten Hauptverfahren – deinen Studienplatz. Eine Ablehnung in der ersten Auswahlrunde muss nicht endgültig sein. Es ist gut möglich, dass du im ersten oder zweiten Nachrückverfahren zum Zuge kommst. Dranbleiben heißt die Devise. Ausführliche Informationen zum NC und zu den Auswahlverfahren findest du hier.

Wie erfolgt die Auswahl in NC-Studiengängen?

Die Vergabe der Studienplätze in den bundesweit und universitätsintern zulassungsbeschränkten Studiengängen erfolgt in der Regel nach folgenden Grundsätzen:

20 % der Studienplätze werden an die Abiturbesten vergeben.

Weitere 20 % der Studienplätze werden an Bewerber mit der längsten Wartezeit vergeben. Als Wartezeit wird die Anzahl der Halbjahre nach dem Abitur bis zum Zeitpunkt der Bewerbung angerechnet. Ausgenommen davon sind nur Studienzeiten an deutschen Hochschulen.

60 % der Studienplätze werden entweder nur nach dem Grad der Qualifikation (Abiturdurchschnittsnote) oder nach einer Kombination aus Abiturdurchschnittsnote und weiteren Auswahlkriterien vergeben. Hierbei muss aber die Durchschnittsnote zu mehr als der Hälfte in die Wertung eingehen.

Weitere Kriterien können sein: besondere Wichtung von Einzelnoten im Abiturzeugnis, Bonuspunkte für ausgewählte Leistungskursfächer, Praktika oder Berufsausbildung, Auswahlgespräche oder Auswahltests.

Die Auswahlkriterien der Fächer, für die spezifische Zulassungsbeschränkung gelten, findest du hier im Internet.

Welche Abiturnote muss ich haben, um meinen Wunschstudiengang studieren zu können?

Das kommt darauf an, was du studieren möchtest. Zahlreiche Studiengänge an der Uni Halle sind zulassungsfrei, andere unterliegen einem örtlichen NC.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung zum NC gibt es aber keinen vorher festgelegten Wert. Die veröffentlichten Notendurchschnitte stammen immer aus dem Vorjahr. Sie geben lediglich an, mit welcher Abi-Note man im vergangenen Jahr an der jeweiligen Uni in der ersten Auswahlrunde sicher noch einen Platz bekommen hätte. Sie sind damit bestenfalls eine Orientierung dafür, wie begehrt das Fach ist, sagen aber gar nichts darüber aus, mit welcher Abi-Note man in diesem Jahr im Nachrückverfahren noch zum Zuge kommt. Denn im Voraus weiß kein Mensch, wie viele Interessenten mit welchen Abi-Noten sich für die einzelnen Studiengänge an welchen Unis bewerben.

Wo finde ich alle Termin und wie kann ich bezüglich von Änderungen auf dem Laufenden bleiben?

Auf den Webseiten der Uni Halle findest du alle aktuellen Informationen. Alle Studiengänge der Uni Halle und alles, was du rund um Bewerbung und Einschreibung wissen musst, findest du hier.