Studiengebühren

An den Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt werden keine Studiengebühren erhoben, solange der Studierende die Regelstudienzeit in seinem ersten Studium einhält.

Demnach gibt es auch an der Uni Halle keine allgemeinen Studiengebühren! Gebühren müssen nur in folgenden Fällen gezahlt werden:

  • Langzeitstudium
  • Zweitstudium
  • in einigen wenigen Masterstudiengängen

Langzeitstudiengebühren

Studierende, die die Regelstudienzeit des Studienganges, in dem sie eingeschrieben sind, unter Berücksichtigung aller Hochschulsemester an Hochschulen im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes und der Hochschulgesetze der Länder um mehr als vier Semester überschreiten, zahlen pro weiteres Semester 500 Euro.
Nicht berücksichtigt werden ein einmaliger Wechsel des Studienganges bis zum Abschluss des zweiten Semesters, Studienzeiten in nichtakkreditierten Studiengängen an Berufsakademien, Hochschulen der ehemaligen DDR und privaten nichtstaatlichen Hochschulen, Studienzeiten im Ausland vor einer Studienaufnahme in Deutschland und Urlaubssemester.

Zweitstudiengebühren

Für Studierende, die nach ihrem ersten Studienabschluss noch ein zweites, grundständiges Studium aufnehmen, werden Zweitstudiengebühren in Höhe von 500 Euro pro Semester erhoben.
Konsekutive Masterstudienprogramme sind an der Uni Halle frei von Studiengebühren.
Bei Fragen können Sie sich im Referat Weiterbildung und Gebühren beraten lassen.