Da ist Bewegung drin

In Sachen Sport ist Halle ganz groß. Rudern, Kanuslalom, Schwimmen, Wasserspringen und Leichtathletik werden hier auf Weltniveau betrieben. Und die halleschen BasketballerInnen, BoxerInnen und Eishockeyspieler kämpfen immerhin in nationalen Meisterschaften. Großereignisse wie die Werfertage (Leichtathletik) und der Chemiepokal (Boxen) haben in Halle inzwischen Tradition und ziehen jedes Jahr tausende Besucher an.

Du bist kein Spitzensportler und willst dich dennoch bewegen? Prima – und in Halle überhaupt kein Problem. Denn in der Stadt gibt es über 400 Sportanlagen, verteilt auf 162 Standorte. Da kannst du Fußball, Tennis oder Squash spielen (und natürlich alles andere, was mit Bällen zu tun hat), Reiten, Schießen, Schwimmen, Eislaufen und sogar Wasserskifahren. Klingt gut, oder?

Das Universitätssportzentrum

Das Universitätssportzentrum bietet viele verschiedene Sportarten: Von Fußball und Schwimmen über die unterschiedlichsten Tanzrichtungen bis hin zu verschiedenen Kampfsportarten.

Bildergalerie