Kino, grillen, Salsa tanzen

Langweilig wird es in Halle nie. Bemerkenswert ist die Vielzahl der kulturellen Einrichtungen - Museen und Theater. Herausragend ist das Landesmuseum für Vorgeschichte mit der einzigartigen Himmelsscheibe von Nebra. 

Jeder Besucher wird vom Zentrum des Ortes fasziniert sein, in dem sich innerstädtisch entlang der Peißnitz eine Reihe von Stadtinseln und weite Uferlandschaften bewundern lassen. Ein Besuch der Preißnitzinsel, an den Saaleauen oder auf der Rabeninsel laden alle Generationen zum Picknick und Entspannen ein. Beim Besuch der Innenstadt lassen sich Kultur vom alten Marktplatz mit dem Händel-Denkmal bis zu den fünf Türmen verschiedener Prachtbauten der Stadt bewundern. 

Jahrhunderte alte Bauten wie die Burg Giebichenstein oder der Hallesche Dom runden das außergewöhnliche Stadtbild ab, viele dieser Sehenswürdigkeiten dienen sogar als Location kultureller Open-Air-Ereignisse.

Halle gilt auch als Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts. Die berühmtesten Söhne der Stadt sind der Barockkomponist Georg Friedrich Händel und Hans-Dietrich Genscher.

Bildergalerie

Neben dem großen Theaterangebot hat Halle zum Beispiel auch unglaublich viele Programm- und Spartenkinos, weit mehr, als man bei einer Stadt dieser Größe erwarten würde. Apropos Größe: Auch für das Leben außerhalb der Uni ist die Übersichtlichkeit der Stadt ein großer Vorteil. Man ist ganz schnell überall und lernt ebenso schnell neue Leute kennen, weil man sich ziemlich häufig über den Weg läuft.

Da gibt es zum Beispiel die Peißnitz, ein riesengroßer Park direkt an der Saale und praktisch mitten in der Stadt. Die Studis (und nicht nur die) gehen da im Sommer zum Fußballspielen hin oder zum Grillen. Man kann dort auch wunderbar skaten, radeln oder joggen. Auf der Saale kann man Rudern, Kanu- und Wasserski fahren.

Und natürlich gibt es eine große Studentenszene in der Stadt mit der entsprechenden Vielfalt an Kneipen. Die können wir hier gar nicht alle vorstellen. Das schöne ist, dass da für jeden Geschmack was dabei ist, egal ob man Kickern will, einfach nur klönen oder mit Studentinnen und Studenten aus Lateinamerika und Spanien die ganze Nacht Salsa tanzen möchte.

Auf der rechten Seite haben wir ein paar Links zusammengestellt. Aber wenn wir ehrlich sind: Das ist nur eine klitzekleine Auswahl. Halle muss man irgendwie selbst entdecken. Es lohnt sich.