Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Studienjahresablauf

An der Martin-Luther-Universität ist das Studienjahr in ein Winter- und ein Sommersemester unterteilt, das jeweils sechs Monate lang ist. Die Vorlesungszeit, in der regelmäßige Veranstaltungen an der Universität stattfinden, umfasst nur etwa 4 Monate und wird von Feiertagen unterbrochen. Bei den restlichen Wochen handelt es sich um die vorlesungsfreie Zeit, in der keine regulären Veranstaltungen an der Universität stattfinden. Sie wird von den Studierenden gerne Semesterferien genannt, dabei gibt es doch noch einiges zu tun: Nach Ende des Vorlesungszeitraums finden meistens die Prüfungen statt, es werden Praktika durchgeführt oder Hausarbeiten geschrieben. Die Studentenwohnheime in Halle sind das ganze Jahr über geöffnet.

Wintersemester 2018/19 (1.10.2018 bis 31.3.2019)

Tag der deutschen Einheit*3. Oktober 2018
Orientierungswoche10.-11. Oktober 2018
Vorlesungsbeginn15. Oktober 2018
Ende der Sommerzeit28. Oktober 2018 (03:00 --> 02:00 Uhr)
Reformationstag*31. Oktober 2018
Weihnachtsferien24. Dezember 2018-5. Januar 2019
Erster Weihnachtsfeiertag*25. Dezember 2018
Zweiter Weihnachtsfeiertag*26. Dezember 2018
Neujahr*1. Januar 2019
Heilige Drei Könige*6. Januar 2019
Vorlesungsfreie Zeit10. Februar-8. April 2019
Beginn der Sommerzeit31. März 2019 (02:00 --> 03:00 Uhr)

 

Sommersemester 2019 (1.4.2019 bis 30.9.2019)

Vorlesungsbeginn1. April 2019
Karfreitag19. April 2019
Ostermontag*22. April 2019
Tag der Arbeit*1. Mai 2019
Christi Himmelfahrt*30. Mai 2019
Pfingstmontag*10. Juni 2019
Vorlesungsfreie Zeit16. Juli 2019 - 9. Oktober 2019

 

Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Termine sind Feiertage, an denen die Universität geschlossen ist.

Kontaktinformationen International Office

Gritt Eisenkopf

Referentin Internationales Servicebüro – Studierende

Telefon: +49 345 55 21 535
Telefax: +49 345 55 27 427

Homepage International Office 

Für Eltern und LehrerInnen