Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„Von Kräuterhexen und Beipackzettelübersetzern“

Wiebke Günther

Alkohol fürs Studium

Sobald man Bekannten oder Verwandten, hauptsächlich Tante oder Onkel, erzählt, dass das Studium anstrengend ist hört man nur ein: Ach, faule Studenten, ihr schlaft doch bis 13 Uhr und trinkt den ganzen Tag Bier!

Wäre schön, ist leider nicht so.

Aber nun kann ich voller Stolz sagen: Ja ich muss Alkohol für mein Studium trinken.

Während andere die ersten Wochen der vorlesungsfreien Zeit nutzen um in den Urlaub zu fahren oder für Prüfungen zu lernen fängt für mich, wie jedes Jahr, die Zeit der Laborpraktika und langen Nächte an. Dieses Jahr gehört auch eine Seminararbeit im Fach „klinische Chemie“ dazu, die von einem Seminarkurs zusammen geschrieben werden muss. Dazu wurden alle Studenten auf vier Gruppen aufgeteilt. Jeder Gruppe wurde ein anderes Seminarthema gegeben. Das Praktikum beschäftigt sich mit den Auswertungen und der Interpretation von Untersuchungsproben. Weil der Aufwand, Freiwillige zu finden, zu groß wäre, müssen über kurz oder lang die Studenten selbst herhalten. Unser Seminarthema, ihr ahnt es schon, der Einfluss von Alkohol auf klinisch chemische Parameter, oder um es einfacher zu sagen: Wir sollen trinken und unseren Blutzucker messen.

Nun, im Namen der Wissenschaft tu ich alles.

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen