Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Blogbeiträge meiner Vorgängerin

Zukunftstag

Zukunftstag mit Daniel, Annika, Anna Katharina, Elli (leider nicht mit auf dem Bild) und mir (Fotos: Linda Chuttke)

Jedes Jahr im April laden Hochschulen, Unternehmen, Betriebe und Behörden sowie Forschungszentren im Rahmen des Girls’Day-Mädchen-Zukunftstag Schülerinnen ab der 5. Klasse ein. Die Mädchen haben die Möglichkeit zukunftsträchtige Berufsfelder kennenzulernen, die sie oftmals selten in Betracht ziehen. Parallel zum Girls’Day fand in diesem Jahr auch erstmals ein bundesweiter Boys’Day statt. Jungs hatten die Gelegenheit Berufe im sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich näher kennenzulernen. Auch die MLU hatte in diesem Jahr wieder  verschiedene Angebote im Rahmen des Girls‘ und Boys‘ Day für Schüler_innen ab Klassenstufe 8 parat gehabt.  Circa 200 nutzten die Chance verschiedene technische, naturwissenschaftliche und soziale  Berufsbilder näher kennenzulernen. Es gab Infoveranstaltungen zu den Themen Sprache und Kultur, Ausbildung, Naturwissenschaften und Medizin.

Elisabeth Streitz, Daniel Wachsmuth, Anna Katharina Pieper und ich hatten dabei das Vergnügen ungefähr 70 Schülern einmal etwas von der Universität zu zeigen beziehungsweise die spannenden Geschichten die das Studentenleben so mit sich bringt auszuplaudern und das Mensaessen zu testen. Treffpunkt war um 09:00 Uhr vor dem Löwengebäude.  Nachdem fix die Anwesenheit geprüft wurde, teilten wir uns in zwei Gruppen auf und starteten mit einem kleinen Rundgang über den Hauptcampus. Wir besichtigten  zuerst das Löwengebäude, welches seinen Namen aufgrund der zwei Löwen vor dem Gebäude bekommen hat. (Auf die Löwen sollte man sich übrigens erst nach dem erfolgreichen Studienabschluss setzen. Alles andere bringt Unglück. :-))

Löwengebäude (Fotos: Theresa Pfahl)

Die Schüler bewunderten zahlreiche Büsten namenhafter deutscher Bildhauer sowie den historischen Hörsaal, der früher einmal der Kerker für die Stundenten war, die mal wieder etwas ausgefressen hatten. Danach besichtigten wir die historische Aula mit ihren Wandmalereien sowie den Deckenmedaillons der vier Ursprungsfakultäten Medizin, Rechtswissenschaften, Naturwissenschaften und Theologie. Weiter ging es dann ins Audimax die Sitzplätze im größten Hörsaal (520 Plätze) testen.

Auditorium Maximum (Fotos: Theresa Pfahl)

Anschließend kletterten wir die Treppen des Juridikums (Bibiliothek für Juristen) empor und genossen einmal den Ausblick über einen Teil der Stadt sowie auf Tausende Bücher.

Juridikum (Fotos: Theresa Pfahl)

Schließlich ging es ins Melanchthonianum wo wir uns wieder mit der anderen Gruppe trafen um den Schüler_innen ihre Fragen rundums Studium zu beantworten. Also plauderten wir ein bisschen aus dem Nähkästchen wie das Studentenleben so aussieht und klärten darüber auf, dass das Studium Selbstorganisation bedeutet. Auch erklärten wir das System des Einfach- und Zweifachbachelors oder des Numerus Clausus'. Nach gut einer Stunde Plauderei knurrten reihenweise die Mägen und es wurde Zeit die Mensa zu besuchen bevor es dann um 12:30 Uhr wieder zurück ins Löwengebäude ging. Dort hatten die Schüler_innen die Möglichkeit sich über verschiedene Berufe im Gesundheitswesen zu informieren. Aber nicht nur das. Sie konnten zudem auch einige Dinge ausprobieren und hatten die Möglichkeit alles bis ins kleinste Detail zu erfragen.

(Fotos: Theresa Pfahl)

Gestartet wurde mit einer allgemeinen Kurzpräsentation über die verschiedenen Berufsfelder die das Gesundheitswesen so bietet, wann man sich bewerben kann, was in der Ausbildung gemacht wird, aber auch Themen wie Vergütung und Förderung wurden angesprochen. Im Anschluss daran konnten sich die Mädchen und Jungen ins Getümmel stürzen und sich an den unterschiedlichen Ständen, unter anderem bei der Physiotherapie oder Logopädie (und noch vielem mehr), austoben.

(Fotos: Theresa Pfahl)

(Fotos: Theresa Pfahl)

Der Zukunftstag 2015 war wirklich wieder ein voller Erfolg und Daniel, Elli, Anna Katharina und ich hatten wirklich viel Spaß mit euch.  Vielleicht habt ja auch ihr Lust bekommen mal einen Girls' und Boys' Day mitzumachen und einmal die MLU zu besuchen. Nächstes Jahr im April habt ihr wieder die Chance dazu.

 

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen