Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„Was die Welt im Innersten zusammenhält“

Stefan Jaschik

Erste Vorbereitungen für den Videodreh...

Nach meinem zweiwöchigen USA-Urlaub sollen für das Hochschulmarketing kurze Videos gedreht werden, die zur Bewerbung verschiedener Studienmessen gedacht sind. Dazu habe ich mir einen spannenden Drehort ausgesucht: Das Labor der Fachgruppe NMR in der Betty-Heimann-Str. 7.

Bevor man das Labor betritt, müssen Gegenstände wie Uhren, Handys und Kreditkarten abgelegt werden. Die drei 400 MHz-Spektrometer haben nämlich ein Magnetfeld mit einer Flussdichte von 9,4 T und sind damit etwa 200 mal so stark wie handelsübliche Kühlschrankmagneten. So kam es auch schon vor, dass es einem unvorsichtigen Handwerker den Schraubenschlüssel aus der Hand gerissen hat und er sich nicht mehr von dem Spektrometer lösen konnte.

NMR-Spektrometer werden zur Strukturaufklärung von Festkörpern oder auch Flüssigkeiten genutzt. Dabei werden Atomkerne, die einen Kernspin besitzen (üblicherweise Wasserstoffkerne, Kohlenstoff-13 oder Stickstoff-15), einem starken magnetischen Feld ausgesetzt. Die magnetischen Momente der Kerne richten sich parallel oder antiparallel zu diesem Feld aus und können durch einen HF-Impuls ausgelenkt werden. Sie präzedieren dann um das Feld und kehren nach einer gewissen Zeit in den Ausgangszustand zurück (Relaxation). Dabei entsteht ein weiteres kleines veränderliches B-Feld, das durch eine zweite Spule gemessen werden kann. Durch eine Fouriertransformation dieses sogenannten "Free Induction Decay's" (FID)  erhält man ein Frequenzspektrum, das charakteristisch für das untersuchte Material ist. Anhand von einer Vielzahl von schwachen und starken Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Atomkernen, kann man Rückschlüsse auf die Substanz ziehen. In dem Bild ist beispielsweise das Spektrum von Ethanol zu sehen.

Die Vorlesung "NMR-Spektroskopie" hören Medizinphysikstudenten im Rahmen ihres Masterstudiums.

Dieses Labor wird aber nur einer von mehreren Orten sein, an denen Anfang März gedreht werden soll...

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen