Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„Die Rechthaberin“

Sophie Lehmann

Der Frühling kommt

Endlich blühen die Blumen wieder und alles wird bunt.

So natürlich auch in Halle. Die Studenten kommen raus und versammeln sich auf der Peisnitz um sich dort mit Freunden zu treffen, zu grillen oder auch um Fußball zu spielen.

Wusstet ihr, dass Halle als Großstadt den höchsten Anteil an Grünanlagen und Erholungsflächen in Deutschland hat? Ganze 15,9 % der Fläche von Halle besteht aus schönster Natur.

Ein Großteil nimmt davon natürlich die Peisnitz ein, die aber auch ein wirklich wunderbarer Ort zum erholen ist. Aber auch die Dölauer Heide eignet sich sehr gut dazu. Das ist ein Stadtwald indem man sich auch gut die Füße vertreten kann. Dort gibt es auch einen Aussichtsturm, von dem man ganz Halle beobachten kann.

Für die Botaniker unter euch, gibt es auch noch denBotanischen Garten. Er dient auch für die Uni als Lehr- und Forschungssammlung. Dort gibt es ca. 12.000 verschiedene Pflanzenarten und gerade im Frühling ist dort alles sehr bunt. Ein Rundgang für zwei Euro pro Person lohnt sich dort immer.

Zum Schluss möchte ich noch den Uni Platz und die Ringanlange in der Innenstadt erwähnen. Wenn man nämlich doch den ganzen Tag von Vorlesung zu Vorlesung muss, kann man dort in seinen Pausen wunderbar entspannen. Gerade am Joliot-Curie-Platz der nicht weit von der Uni ist, lassen sich dort die Pausen am besten aushalten, wenn dort die Blumen wieder Blühen und der Springbrunnen aktiviert ist.

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen