Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„MedLife“

Michaela Oswald

Hello liebe Schüler

Die Schüler des Gymnasiums Bitterfeld-Wolfen besuchen die MLU

8:20: Treffpunkt am Uniplatz

Ich mache mich also kurz vorher auf den Weg, um mich mit meinen Kollegen Felix, Maria & Robert zu treffen. Heute haben wir nämlich die ehrenwerte Aufgabe Schüler des Gymnasiums Bitterfeld-Wolfen zu betreuen, die heute die MLU besuchen. Das ist für mich etwas ganz besonderes, da ich noch gar nicht so viele Schülerbesuche bis jetzt betreut habe. Um genau zu seien ist das heute mein Dritter.

9:00 Präsentation über die Finanzierung des Studiums

Diese Präsentation halte ich. Ich hab mich am Tag zuvor genau damit beschäftigt, welche Möglichkeiten es gibt und das sind ziemlich viele: Eltern, Bafög, Stipendien, Studienkredite, Nebenjobs… Top vorbereitet und voller Motivation stehe ich also vor einer Gruppe von 20 Schülern. Ich möchte beginnen aber der Beamer funktioniert nicht. „Beamer kühlt sich ab“, steht da nur. Das ist natürlich der Jackpot. Ohne Präsentation kann ein Vortrag, wie ich selbst schon oft die Erfahrung machen musste, nämlich ziemlich langweilig sein. Aber es gibt nun keine andere Möglichkeit also beginne ich und versuche das beste aus der Situation zu machen. Und es kommt ganz anders wie ich es befürchtet habe. Die Schüler finden es cool. Der Vortrag entwickelt sich zu einem offenen Gespräch über die Finanzierungsmöglichkeiten. Es gefällt mir so viele unterschiedliche Sichtweisen zu diesem Thema zu hören.

Zusammenfassung: Es läuft besser als es je mit einer Präsentation hätte laufen können.

Der Steintorcampus. Vorlesungsort & der mordernste Campus Halles. Foto: MLU Michaela Oswald

10:00 Vorlesungen

Auf dem Tagesprogramm stehen jetzt Vorlesungen. Darin können die Jugendlichen in den echten Uni-Alltag reinschnuppern, indem sie einfach mittendrin sind. Ziemlich coole Sache, wenn man den Weg dahin findet. Bekannterweise habe ich nicht den besten Orientierungssinn aber mit vereinten Kräften meistern wir diese Aufgabe. Die Schüler sind pünktlich. Doch der Raum ist ziemlich voll. Sofort melden sich einige Schüler, die die Zeit auch gerne mit mir verbringen würden, wenn nicht mehr genug Platz für alle ist. Dieses Kompliment freut mich wirklich sehr. Doch der Dozent findet dann doch einen Platz für alle. So funktioniert diesmal alles planmäßig.

14:15 Studiengespräch

Nach diesem wirklich schönen Tag mit Ihnen freue ich mich sehr darauf die Schüler wieder zu sehen. Nun haben wir Zeit zusammen den Tag zu reflektieren. Was hat Ihnen gefallen? Worin können wir uns noch verbessern? Haben sie noch ungeklärte Fragen?

- 30min später hatten wir die letzte Frage beantwortet. Ein langer und aufregender Tag für die Schüler und mich ist beendet.

Abschließend kann ich sagen, es hat mir super viel Spaß mit euch gemacht und ich hoffe euch bald hier an der MLU wieder zu sehen!  

Zurück

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen