Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Studiengang

Erziehungswissenschaft

Kerstin Thomar

Warum studiere ich Erziehungswissenschaft?

Eigentlich weiß ich bis heute nicht, was ich wirklich studieren wollte. Bzw. ich wusste was, aber mein NC war einfach nicht gut genug. Beim Kaffeeklatsch mit meiner Oma erzählte ich von meiner Sorge. Sie meinte dann: „Mach doch was mit Kindern, du machst doch so viel mit ihnen.“

Da hatte sie nicht unrecht. Sechs Jahre lang habe ich Kinder in Ferienlagern betreut, als Gruppenbetreuerin oder Lagerleiterin. Außerdem war ich Jahre lang engagiert in der Evangelischen Jugend Erfurt und vor allem in unserem Jugendzentrum „Predigerkeller“. Am meisten Spaß macht mir jedoch die jugendpolitische Arbeit wo ich ebenso hineinschauen durfte. 

Es gibt mehrere Möglichkeiten aktiv zu werden, direkt am Menschen, in der Verwaltung, wissenschaftlich oder politisch. Das macht das Studium Erziehungswissenschaft erst recht spannend. Außerdem mag ich es, das wir viel diskutieren und Gedanken austauschen, auch wenn wir viele Texte lesen müssen.

Darum ist Halle besser als Leipzig

Ich selbst habe nicht in Halle angefangen zu studieren, sondern in Leipzig. Einfach, weil ich Leipzig interessant fand und viele Freunde in Leipzig habe. Nun hatte ich später festgestellt, dass manchmal auch die Fakultät viel ausmacht beim Lernen. In Halle habe ich mich schon beim ersten Beratungsgespräch aufgenommen gefühlt. Wir haben lange hin und her diskutiert und ich saß fast eine Stunde bei der Fachstudienberatung, die mir bei meiner Selbstfindungsphase viele Möglichkeiten aufzeigte.

Die Uni ist zwar nicht so groß wie Leipzig, aber dadurch sind die Wege in der Verwaltung auch etwas kürzer. Die meisten meiner Professor*innen kennen meinen Namen. Meist den Nachnamen, da man sich so anspricht. Das wünschen sich viele. Außerdem kann man gute Gespräche führen und die meisten (es gibt immer Ausnahmen) sind sehr hilfsbereit und wollen einen nicht in die Pfanne hauen sondern einem wirklich was beibringen.

Aus meinem Blog

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen