Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„Ein kleines Stück Erde, ein großes Stück Wissen“

Felix Recklebe

Praktikum im Stadtplanungsamt in Karlsruhe (Teil 1)

Auch ein Geographie-Student muss im Laufe seines Bachelor-Studiums ein Praktikum absolvieren. Dieses habe ich vom 06. bis 31. August 2018 im Stadtplanungsamt in Karlsruhe gemacht. Warum ausgerechnet in Karlsruhe? Lies weiter und du erfährst mehr...

 

Wusstet ihr, dass Karlsruhe eine Partnerstadt von Halle ist? Ich wusste das nicht, woher auch. Das steht zwar auf großen Tafeln an den Einfahrten in die Stadt Halle, aber wann fahre ich schon mal mit dem Auto nach Halle? Fast nie, also woher sollte ich das wissen. Und weil ich glaube, dass viele dies nicht wissen, kläre ich euch nun auf. Im Jahre 1987 hat Karlsruhe als eine der ersten westdeutschen Städte eine Städtepartnerschaft zu einer Stadt im damaligen Osten aufgebaut. Um die Beziehung zwischen den beiden Städten zu stärken, insbesondere die Beziehung zwischen den Studierenden der beiden Städte, hatten kluge Köpfe in der fernen badischen Stadt die tolle Idee, ein Praktikantenprojekt mit allen anderen Partnerstädten zu starten. Das ist der Anfang der Geschichte...

Per Zufall habe ich nur von diesem Projekt erfahren, eine Komillitonin hat Werbung in unserer Studienplattform Stud.IP geschaltet und dazu aufgerufen, sich für ein Partnerstädte-Praktikum in Karlsruhe zu bewerben. Dies hab ich natürlich sofort getan. Und nach kurzer Zeit hatte ich auch bereits eine Zusage im Mail-Postfach. Einen Tag vor Praktikumsbeginn startete ich meine Reise in den Südwesten der Republik und bin mit mehr oder weniger pünktlichen ICEs gen Baden-Württemberg gefahren.

Dort angekommen, ich muss sagen, ich war noch nie zuvor in Karlsruhe, ist mir als erstes natürlich die große Baustelle in der Nähe des Bahnhofs aufgefallen (mehr dazu folgt später). In nur zehn Minuten Fußweg bin ich in der von der Stadtverwaltung Karlsruhe organisierten Unterkunft angekommen, dem Jugendgästehaus St. Hildegard der Caritas. Dies war der erste positive Aspekt des Praktikums, die Unterkunft und Frühstück wurden gestellt. In der Unterkunft durfte ich sofort die ersten anderen Praktikanten aus ganz Europa kennenlernen. Sie kommen aus England, Frankreich, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland und der Türkei für einen Monat nach Karlsruhe, um dort die Arbeitsweisen der verschiedenen Ämter der Stadtverwaltung kennenzulernen. Insgesamt waren wir 18 junge Studierende aus allen Himmelsrichtungen. Bereits an jenem Abend wurden Freundschaften beim ersten und sicher nicht letzten Bier in der benachbarten Kneipe geschlossen, und das "Prost" sollte ein tolles Praktikum einläuten!

Fortsetzung folgt. 

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen