Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„Ein kleines Stück Erde, ein großes Stück Wissen“

Felix Recklebe

Felix' Lerntipp #2

Oft werde ich von Freunden oder Kollegen gefragt, wie ich denn so gute Noten in den Klausuren schreibe. Ich habe da ein paar Geheimtipps auf Lager, heute verrate ich euch mein zweites Geheimnis: Pausen!

Wichtig ist es, dass man sich beim Lernen nicht übernimmt und regelmäßig Pausen macht. Pausen erfüllen verschiedene Zwecke, wie ich in Arbeits- und Organisationspsychologie dieses Semester gelernt habe. Die wohl wichtigste Bedeutung einer Pause ist die Erholung, in der freien Zeit zwischen zwei Lerneinheiten wendet man sich vom Thema ab und geht ein bisschen an die frische Luft, isst einen Apfel oder hört Musik. Dies fördert die Motivation, nach der Unterbrechung weiterzumachen und ist gut für das Gehirn. 

Zwischen den Semestern kann man sich auch mal eine größere Pause gönnen; ich habe die Zeit genutzt für einen dreitägigen Städtetrip in eine gar nicht so weit entfernte europäische Metropole. Vielleicht eine kleine Inspiration, wie du deine Semesterferien nutzen kannst?! Mehr dazu gibt es nächste Woche. 

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen