Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„Ein kleines Stück Erde, ein großes Stück Wissen“

Felix Recklebe

Der Gott des Gemetzels

Gestern Abend war ich mit einer Kommilitonin im Neuen Theater zur Vorstellung "Der Gott des Gemetzels". Ich muss gestehen, ich war seit ich studiere noch nie im Theater, obwohl ich mir das so oft vorgenommen hatte. Im Nachhinein betrachtet bereue ich sehr bisher noch nicht dort gewesen zu sein, zumal Studenten nur die Hälfte des vollen Eintrittspreises bezahlen. So oder so hat sich der Besuch gelohnt, das Theaterstück wurde wunderbar witzig und frisch inszeniert. Auf jeden Fall einen Besuch wert!

"Der Gott des Gemetzels" handelt von der Auseinandersetzung zweier Elternpaare über die Rangelei ihrer beiden Söhne. Die elfjährigen Jungs haben sich auf einem Spielplatz geprügelt und einer der beiden hat dabei zwei Schneidezähne verloren. Penelope und Michael (die Eltern des Opfers) haben die Eltern des Täters, Nancy und Alan eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Der Ansatz vernünftiger Diskussion weicht schon bald brutaler und rücksichtsloser Beschimpfungen und Provokationen. Im Laufe des Theaterstücks kommt es zu dutzenden Unterbrechungen durch klingelnde Telefone, eine kotzende Mutter und einen nackten Anwalt, der durch das Bühnenbild rennt. Am Ende liegen die vier Erwachsenen betrunken und halbnackt auf der Wiese uns sinnieren über das Leben. 

 

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen