Warum studieren?

Studieren in Halle

Leben in Halle

Alle StudienbotschafterInnen

Mein Blog

„MLU, Halle und die Welt“

Anna Katharina Pieper

Die Themen hinter den Modultiteln

Beschreibungen von Studiengängen und deren Inhalten klangen für mich damals eigentlich alle super spannend! Was sich wirklich hinter den toll klingenden, aber auch etwas abstrakten Modultiteln verbirgt, habe ich erst an der Uni herausgefunden.

Daher möchte ich mit den nächsten Blogs einmal versuchen, Euch einen Einblick in die konkreten Themen und auch potenzielle Methoden bzw. Lehrformate zu ermöglichen.

 

In meinem 1. Mastersemester beschäftige ich mich zurzeit u.a. mit dem Thema Welternährung und habe dazu ein paar Beiträge verfasst. Ein solcher im Rahmen einer Lehrveranstaltung von Studenten verfasster Blog ist mal ein anderes mögliches Format eine Studienleistung zu erbringen anstelle eines Vortrages, wie es oft der Fall ist.

 

 

Die globale Lebensmittelverschwendung

“We, the people, do have the power to stop [the] tragic waste of resources if we regard it as socially unacceptable to waste food.” Tristram Stuart

Mit 15 lebte Tristram Stuart in Sussex, wo er sich sein Taschengeld mit der Zucht einiger Schweine aufbesserte, deren Fleisch er an Bekannte verkaufte. Um seine Schweine zu ernähren, fragte er in der Schulkantine, beim örtlichen Bäcker und beim örtlichen Gemüsehändler nach Essensresten, die sonst auf dem Müll gelandet wären. Eines Morgens, beim Füttern seiner Schweine fiel ihm ein besonders gutaussehender Brotlaib mit getrockneten Tomaten in die Augen. Er nahm den Brotlaib, setzte sich neben seine Schweine und begann zu frühstücken. Dieser Moment beeinflusste maßgeblich seine spätere Entscheidung, sein Leben dem Kampf gegen die allgemeine Lebensmittelverschwendung zu widmen.

Es ist keine Ausnahme, dass einwandfrei für den Verzehr geeignete Lebensmittel auf dem Müll landen. In Deutschland werden jährlich ca. 18 Millionen Tonnen an Lebensmitteln weggeschmissen. Das entspricht fast einem Drittel des derzeitigen Nahrungsmittelverbrauchs von 54,5 Millionen Tonnen pro Jahr. Weltweit sind es etwa 1,3 Milliarden Tonnen, die auf dem Müll landen. Die Auswirkungen auf den Klimawandel, die weltweite Nahrungsmittelverteilung, den Weltmarkt und dessen Preisentwicklungen sind gravierend.

Doch die Verschwendung beginnt bereits viel früher als in der eigenen Mülltonne, wie Tristram Stuart mit seinem Keksmodell anschaulich darstellt. Dabei stellen neun Kekse die Menge an Lebensmitteln dar, die pro Jahr auf der Welt produziert werden. Der erste Keks geht bereits vor dem Verlassen des landwirtschaftlichen Betriebs verloren, sei es aufgrund mangelnder Infrastruktur, wie z.B. fehlender Kühlung oder kosmetischer Fehler, wie Größe und Form. Weitere drei Kekse verwandeln sich in Tierfutter, von denen allerdings nur einer in Form von Fleisch und Milchprodukten in die Lebensmittelversorgungskette zurückkehrt. Die anderen zwei werden von den Tieren in Wärme und Kot umgesetzt. Die folgenden zwei Kekse landen direkt im Müll, in der Tonne hinterm Supermarkt, im Hinterhof des Restaurants oder bei uns zu Hause. Es bleiben also vier Kekse übrig, um den Hunger in der Welt zu stillen. Das ist weniger als die Hälfte der erzeugten Nahrungsmittel.

Doch nicht nur hungernde Menschen sind die Folge, auch unser Klima leidet ganz entscheidend. In der weltweiten Landwirtschaft werden immense Mengen an Energie, Wasser, Düngern und Pestiziden verbraucht, zusammen mit der großflächigen Rodung des Regenwaldes ist die Landwirtschaft so für etwa ein Drittel der erzeugten Treibhausgase verantwortlich. Beim Verrotten der Lebensmittel auf Kompost oder Mülldeponie wird außerdem das Treibhausgas Methan produziert, das 25-mal umweltschädlicher wirkt als CO2.

Würden wir die Lebensmittelverschwendung in den Industrieländern auch nur um die Hälfte reduzieren, hätte dies den gleichen Effekt auf den CO2-Ausstoß, wie das Verschwinden jedes zweiten Autos.

Fortsetzung folgt... 

 

Quellen:

Spiegel Online, Wirtschaft, Verschwendung: Ein Drittel aller Lebensmittel landet im Müll. In: www.spiegel.de/wirtschaft/verschwendung-ein-drittel-aller-lebensmittel-landet-im-muell-a-740969.html 03.01.2018

Stuart, Tristram. The global food waste scandal. (September 2012). In: www.ted.com/talks/tristram_stuart_the_global_food_waste_scandal.html 03.01.2018

Tristram Stuart. Food Waste Facts. In: www.tristramstuart.co.uk/FoodWasteFacts.html 03.01.2018 Thurn, Valentin. Frisch auf den Müll. In: www.phoenix.de/frisch-in-den-muell/530854.htm 27.10.2013

Proplanta, das Infozentrum für die Landwirtschaft. Die Welternährungskrise und ihre Ursachen. In: www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Verbraucher/Die-Welternaehrungskrise-und-ihre-Ursachen_article1212592777.html 03.01.2018

WWF. Themen und Projekte. Landwirtschaft. Ernährung und Konsum. In: www.wwf.de/themen-projekte/landwirtschaft/ernaehrung-konsum/das-grosse-wegschmeissen/. 03.01.2018

Zur Übersicht

Unsere Service-Angebote

Für StudienanfängerInnen

Für Eltern und LehrerInnen